Kommunistischer Jugendverband (KJV)

Jugendliche ArbeiterInnen aller Länder, vereinigt Euch und kämpft gemeinsam!

Archive for the ‘Uncategorized’ Category

ACAB – Stoppt Polizeigewalt!

Posted by rkjv - Juli 28, 2014

Hier posten wir unseren neuen Sticker gegen Polizeiterror und Faschismus!

123

 

Advertisements

Posted in Uncategorized | Leave a Comment »

Schluss mit diesem Bildungsabbau!

Posted by rkjv - April 20, 2014

banner-dcall-01

Kaum ein halbes Jahr ist es her, dass man uns SchülerInnen mit der Zentralmatura abgespeist hat (an dieser Stelle gleich „Danke!“ an unsre Schülervertreter, die so viel für uns erreicht haben) und uns jetzt zu einer Zeit wo eine Bank (Hypo Alpe Adria) 20,5 Milliarden Euro „Hilfe“ braucht, Einsparungen von 57 Millionen Euro aufzwingt.

 

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Uncategorized | Leave a Comment »

Roter Morgen Nr. 43 erschienen!

Posted by rkjv - Juni 24, 2013

Liebe LeserInnen und AktivistInnen, Jugendarbeitslosigkeit

der Rote Morge Nr. 43 ist ab sofort bei Veranstaltungen, den VerkäuferInnen eures Vertrauens und als download erhältlich!

zum Editorial:

Liebe RoMo-LeserInnen,

Es vergeht kein Tag an dem uns der Imperialismus nicht sein wahres Gesicht zeigt. In dieser Nummer behandeln wir speziell die Abwälzung der Krisenlasten und die Repression die den Jugendlichen in Europa zunehmend entgegenschlägt: Die Massenarbeitslosigkeit unter den Jugendlichen, die Disziplinierung im Betrieb, an UNIs und Schulen und auch die Schikane der wir bei der Jobsuche ausgesetzt sind. Der Imperialismus ist auch in einer zunehmenden politischen Krise, doch versucht er diese zu verschleiern um Illusionen in den bürgerlichen Staat , die bürgerliche Demokratie mit ihren Wahlen zu schüren. Die Herrschenden zeigen uns ganz klar, dass sie nicht in unserem Interesse handeln, sondern uns mit Repression einzuschüchtern versuchen. Darum: Der Widerstand gegen dieses System ist gerechtfertigt! Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Uncategorized | Leave a Comment »

Achtung! Neuer Link: Rot Front Kollektiv

Posted by rkjv - Mai 15, 2013

rfk4Liebe LeserInnen,

nebenan findet ihr nun eine neu verlinkte Homepage, die des Rot Front Kollektivs. Das Rot Front Kollektiv ist ein Arbeitskreis zur Debatte kommunistischer Ideologie und beschreibt seine Aufgaben folgendermaßen:

„Als Rot Front Kollektiv verstehen wir es als unsere Aufgabe die Diskussion und Debatte im Verständnis des wissenschaftlichen Sozialismus zu fördern. Aufgrund der Weltlage und der konkreten Situation in Österreich, wo ein Erwachen der Massen- und Arbeiterbewegung im Entstehen ist, der subjektive Faktor der revolutionären und kommunistischen Kräfte jedoch nicht stark entwickelt ist, wollen wir in der Vertiefung des Kommunismus, sowie im Verständnis des Verhältnis der Avantgarde zur Masse einen Beitrag leisten und das Studium und die Auseinandersetzung um diese Themen fördern.“

Für die revolutionäre und kommunistische Jugend ist es entscheidend, um in der Frage der Organisierung der Massen, der korrekten Linie, der Erziehung usw. weiter zu kommen, an der ideologischen Debatte wirklich aktiv teilzunehmen! Disziplin, Militanz, die Entschlossenheit im Kampf um den Kommunismus sind nicht zuletzt eine ideologische Frage – also, diskutieren, lernen und kämpfen wir gemeinsam! Verbreitet, diskutiert, kritisiert und schult die Texte des Rot Front Kollektives – hier der Link: Rot Front Kollektiv 

Posted in Uncategorized | Leave a Comment »

Roter Morgen Nr. 40 erschienen!

Posted by rkjv - Januar 9, 2013

40Gegen Jugendarbeitslosigkeit! Gegen Studienbeschränkungen! Gegen faschistische Asylgesetze!

Wehrt euch – schlagt zurück!

Der Rote Morgen Nr.40 ist erschienen, er wird bereits im Straßenverkauf und auf Kundgebungen verteilt – kann aber auch bestellt werden: unter unserer E-Mail rkjv@gmx.net oder per Brief an: Roter Morgen, Stiftgasse 8, 1070 Wien. Ein Jahresabo (6 Ausgaben) kostet 15€.

Liebe RoMo LeserInnen,

Das ist nun die erste Ausgabe nach der 3. Konferenz des KJV, wo unter Anderem eine Umbenennung beschlossen wurde und mit der Korrektur der Ausrichtung, einer „neuen Generation“ in der Leitung eine neue Phase im Organisationsaufbau begonnen hat. Mehr dazu findet ihr im Konferenzbericht in dieser Ausgabe.

In den letzten Monaten zeigte sich deutlich, dass die Krise der Kapitalisten uns immer härter treffen wird. Die Jugendarbeitslosigkeit steigt massiv an, es kommen ständig Teuerungen (Gas, Miete, Benzin, Lebensmittel) auf uns zu und es gibt laufend Kürzungen im Gesundheits- und Sozialbereich. Speziell auf die Arbeiterjugend werden die Krisenlasten abgewälzt. Wir müssen gemeinsam mit Arbeiterinnen und MigrantInnen stärker für den Profit der Kapitalisten bluten. Denn wir gehören zu den „schwächsten“ Teilen der ArbeiterInnenklasse, wir werden stärker ausgebeutet und unterdrückt. Doch gleichzeitig zeigte die Arbeiterjugend immer wieder, dass sie auch der entschlossenste und militante Teile der Arbeiterklasse ist. In den Kämpfen an vorderster Front zu stehen, sie weiter zu bringen, den wissenschaftlichen Sozialismus in die Kämpfe bringen – das ist auch unsere Aufgabe in Österreich! Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Uncategorized, Zeitung/Organisation | Leave a Comment »

Gemeinsam kämpfen! Gemeinsam feiern!

Posted by rkjv - Januar 8, 2013

gemeinsam kämpfen!gemeinsam feiern!Folgender Text war ein Redebeitrag auf unserer Silvesterfeier: 

Das vergangene Jahr war für die Organisation geprägt von Linienkämpfen und der Entwicklung eines neuen Stils. Die Linienkämpfe hatten ihre Hauptstoßrichtung gegen den rechten Opportunismus. Der war in der Organisation stark vertreten, was auch zu vielen Fehlern führte. Das waren zum einen Fehler in der Zusammenarbeit mit anderen Organisationen, wo anarchistisch gearbeitet wurde; Fehler bei der Arbeit in den Massen, wo Chancen verpasst wurde und nicht versucht wurde in Kämpfe zu intervenieren und Positionen hinein zutragen. Zum anderen waren das auch Fehler wie das außer Acht lassen der ideologischen Auseinandersetzung, der Debatte und der Theoriearbeit. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Uncategorized | Leave a Comment »

Proletarische Jugend wach auf und beginn zu kämpfen!

Posted by rkjv - Juli 27, 2011


Es heißt immer „die Jugend ist die Zukunft“ –  das wird von den herrschenden Politikern, der Führung der Gewerkschaft usw. behauptet, doch wie sieht unsere „tolle“ Zukunft aus? Was soll denn dabei heraus kommen, wenn sich die Damen und Herren der herrschenden Klasse den Kopf zerbrechen, wie sie unsere Lage „verbessern“ können. Wie ist unserer derzeitige Lage und was ist unsere Perspektive um die derzeitigen Bedingungen, die uns das Leben schwer machen, zu beseitigen?

Ein Teil der Jugend besucht noch Schulen, um dort einen Beruf zu erlernen oder um die Matura zu machen, mit der Hoffnung später einmal eine universitäre Ausbildung zu genießen. Dies wird jedoch für Jugendliche aus ArbeiterInnenfamilie zunehmend erschwert, beispielsweise durch die Bedingungen, welche die Vereinheitlichung der Universitäten europaweit (Bologna-Prozess) mit sich bringt, was zu einer Verschärfung der Selektion von ArbeiterInnenkindern führt. Dann gibt es viele Jugendliche, die sich nach der Schulpflicht für eine Lehre „entscheiden“. Zum einen, weil es notwendig ist aufgrund der finanziellen Lage der Eltern sprich, weil Geld gebraucht wird, oder weil ihnen die Schule keine „attraktive“ Perspektive bietet. Ob es die Schule an sich, mit ihrer Struktur und den Lehrinhalten, ein schlechter Notendurchschnitt der am Weitermachen hindert, der Wunsch von zu hause ausziehen zu können, ein eigenes „Gehalt“(Entschädigung) rasch gebraucht wird, oder schlicht wegen der Klassenlage es sowie so klar ist, dass eine Lehre begonnen wird. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Schule/Uni, Uncategorized | Verschlagwortet mit: , , , | Kommentare deaktiviert für Proletarische Jugend wach auf und beginn zu kämpfen!

WEF-Gipfel angreifen!

Posted by rkjv - Mai 28, 2011

Das fortschrittliche „Radio Orange“ hat bezüglich der Demonstration gegen den WEF Gipfel ein Interview mit zwei Vertretern des Revolutionären Blocks (den es auf der Anti-WEF-Demonstration geben wird) geführt.

hier der Link zum Interview: http://cba.fro.at/46383

weitere Informationen zur Anti WEF Demonstration findet ihr unter:

http://wef-wien.blogspot.com/

und auf facebook unter dem Namen: Wef-Gipfel Angreifen

Posted in Uncategorized | Leave a Comment »

Der Feind ist klar ausgemacht: Fischerkranz und Rosenheinz! (Die Präsidentschaftswahlen und die Linke)

Posted by rkjv - April 20, 2010

Die Präsidentschaftswahlen stehen vor der Tür und die Linke ist ganz aus dem Häuschen. Überall ist zu hören, nun gelte es „Rosenkranz zu verhindern“ und natürlich „gegen die rechte Hetze Position zu beziehen“. Diese Ansätze drücken sich in allerlei Aktionsformen, Aufrufen, usw. aus. Beinahe jedeR Linke ist dieser Tage schwer damit beschäftigt von einer Anti-Rosenkranz-Veranstaltung zur nächsten zu jagen, jede sich ansatzweise bietende Gelegenheit Rosenkranz nicht zu beten, nicht zu wählen sondern „zu bekämpfen“ am Schopf zu packen. Das ist Balsam auf viele linke Seelen, der vermeintliche Feind ist klar ausgemacht und schon geht´s los, freilich nicht ohne zu betonen, dass das alles nur dazu diene „Widerstand aufzubauen“. Im Sinne der Konsequenz revolutionärer Theorie und Praxis sollte jedoch nachgefragt werden, welcher „Widerstand“ da aufgebaut werden soll und wogegen da im Allgemeinen so protestiert wird.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Der Feind ist klar ausgemacht: Fischerkranz und Rosenheinz! (Die Präsidentschaftswahlen und die Linke)

Von der Volksbefragung zur Präsidentschaftswahl

Posted by rkjv - April 19, 2010

Am 13. Februar 2010 fand in Wien die „Volksbefragung“ statt. Dies ist mittlerweile das dritte Mal, dass die WienerInnen „mitbestimmen können“, was sich zukünftig in „ihrer Stadt“ ereignen wird. Diese Art von Wahl werden auch als direkte Demokratie bezeichnet, klingt nett oder? Nun müssten wir die „so genannte direkte Demokratie“ genauer betrachten und sehen was eigentlich dahinter steckt. Punkt für Punkt.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Von der Volksbefragung zur Präsidentschaftswahl