Kommunistischer Jugendverband (KJV)

Jugendliche ArbeiterInnen aller Länder, vereinigt Euch und kämpft gemeinsam!

Gemeinsam kämpfen! Gemeinsam feiern!

Posted by rkjv - Januar 8, 2013

gemeinsam kämpfen!gemeinsam feiern!Folgender Text war ein Redebeitrag auf unserer Silvesterfeier: 

Das vergangene Jahr war für die Organisation geprägt von Linienkämpfen und der Entwicklung eines neuen Stils. Die Linienkämpfe hatten ihre Hauptstoßrichtung gegen den rechten Opportunismus. Der war in der Organisation stark vertreten, was auch zu vielen Fehlern führte. Das waren zum einen Fehler in der Zusammenarbeit mit anderen Organisationen, wo anarchistisch gearbeitet wurde; Fehler bei der Arbeit in den Massen, wo Chancen verpasst wurde und nicht versucht wurde in Kämpfe zu intervenieren und Positionen hinein zutragen. Zum anderen waren das auch Fehler wie das außer Acht lassen der ideologischen Auseinandersetzung, der Debatte und der Theoriearbeit.

So kämpften wir in diesem Jahr hauptsächlich gegen den rechten Opportunismus. Gleichzeitig gab es aber auch viele Veränderungen aufgrund der Trennung von der IA*RKP. Wir mussten unsere eigene Praxis überprüfen und mit dem angeeigneten sektirerischen Arbeitsstil aufräumen.

Es gelang uns im vergangen Jahr neue Leute heranzuziehen, sowie einen gewissen Kern der sozusagen Alten auf eine neue Grundlage zu stellen. Denn wir hatten einen Kritik und Selbstkritik Prozess laufen, an dem wir uns stärkten.

Im vergangen Jahr machten wir unsere ersten Versuche hin zu einer „Politik der offenen Türe“. Es geht darum die ArbeiterInnenjugend zu organisieren und Erziehungsarbeit zu leisten. Das können wir nicht, wenn wir als isolierte Gruppe bestehen. Die Anforderungen im Klassenkampf, der starke Revisionismus in Österreich fordert genau das von uns.

Heute am Ende von 2012, haben wir eine Entwicklung mit inneren Kämpfen und Klassenkampferfahrungen hinter uns – dass wir nun diese Aufgabe in Angriff nehmen können.

Unsere Umbenennung ist beispielsweise ein Ausdruck vom ideologischen Kampf. Alle Mitglieder standen dahinter die Organisation umzubenennen. Und klar zu sagen: Kommunismus ist revolutionär! Wir haben uns nun klar positioniert – nicht mehr mit einem diffusen revolutionär-kommunistisch – in einem Zugeständnis an den Revisionismus.

Für das kommende Jahr starten wir mit einer neuen Generation in der Leitung des Jugendverbandes. Das ist gut und zeigt auch, dass wir Fortschritte machten. Was eine der ersten Aufgaben 2013 sein wird, ist es ein Programm auszuarbeiten. Ein Programm für die ArbeiterInnenjugend in Österreich!

Kommendes Jahr wird für uns alle natürlich eine Herausforderung – Die Widersprüche verschärfen sich, und die Repression und Faschisierung geht rasant weiter.

In der Jugend sind es speziell Fragen der Jugendarbeitslosigkeit, Unibeschränkungen und der Disziplinerung und Militarisierung, sowie der Repression, die das imperialistische System brüchig machen.

Um bei kommenden Kämpfen an vorderster Front mit der Arbeiterjugend zu kämpfen dürfen wir keine Scheu zeigen, müssen den Platz der Militanten einnehmen. Es wir notwendig die proletarische Linie in der Jugendfrage weiter zu entwickeln – und vor allem wir es notwendig uns stärker als bisher mit dem Marxismus-Leninismus-Maoismus zu bewaffnen.

Denn der wissenschaftliche Sozialismus ist unsere einzige Waffe – um aus unseren Fehlern zu lernen, um unsre Niederlagen in Siege zu verwandeln, um jeden Revisionismus zu bekämpfen – also um konsequent den Weg unserer Klasse zu proletarischen Revolution zu gehen!

Heute feiern wir den Jahreswechsel – wir haben viel gekämpft dieses Jahr und wir werden auch kommendes Jahr stark zu kämpfen haben! GenossInnen – unsere Silvester Feier steht unter der Losung gemeinsam kämpfen – gemeinsam feiern! Und wie wir alle mit historischer Gewissheit wissen: die Zukunft ist unser!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: