Kommunistischer Jugendverband (KJV)

Jugendliche ArbeiterInnen aller Länder, vereinigt Euch und kämpft gemeinsam!

Archive for März 2012

Interview: das Komitee kämpferischer ArbeiterInnen (KkA)

Posted by rkjv - März 29, 2012

Nachstehend findet ihr ein Interview mit einem Genossen des Komitee kämpferischer ArbeiterInnen (KkA). Wir veröffentlichten das Interview erstmals im Roten Morgen Nr. 35, welcher nun im Menü unter Publikationen – Zeitungen zum Download bereit steht.

Vor kurzem trafen wir uns mit GenossInnen des KkA (Komitee kämpferischer ArbeiterInnen), um mehr über diese Initiative zu erfahren. Wir unterstützen die Arbeit des KkA, da Die Artikel und Flugblätter (siehe Homepage) genauer anzusehen. …..

Hallo…, du bist einer der Mitgründer des KkA. Sag, warum habt ihr dieses Komitee gegründet, gab es da einen konkreten Auslöser?

Da gibt’s zwei Sachen: Einerseits die Schließung der Austria Tabak in Hainburg, die ja schon länger am Laufen war. Es wurden schon Ende Sommer/Anfang Herbst Maschinen abtransportiert und die ArbeiterInnen vor vollendete Tatsachen gestellt.

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Posted in Betrieb/Gewerkschaft | Leave a Comment »

Roter Morgen Nummer 36 erschienen!

Posted by rkjv - März 24, 2012

Liebe Leserinnen und Leser,

Ein neues gewaltiges Belastungspaket kommt auf uns zu und speziell die Angehörigen der ArbeiterInnenklasse, ob SchülerIn oder bei der Lohnarbeit, müssen erneut für die Interessen der Kapitalisten drauf zahlen. Um als ArbeiterInnenklasse den Angriffen des Kapitals etwas entgegnen zu können, zur Verteidigung und zum Angriff für den Kampf um unsere Interessen, ist unsere Waffe die Solidarität und uns zu organisieren. Rassismus ist dabei ein Instrument der Herrschenden welches uns spaltet und schwächt, uns in In- und Ausländer dividiert – und dabei die Klassengegensätze verwischt. In dieser Ausgabe des Roten Morgen findet ihr daher einen Artikel zu Antirassismus und warum es notwendig ist, der Spaltung der ArbeiterInnenklasse unsere Solidarität und für einen konsequenten Kampf eine revolutionäre Organisation entgegenzusetzen. Dazu ist es notwendig uns ideologisch zu stärken und weiterentwickeln, weshalb wir einerseits mit einem Artikel den arbeiterInnenfeindlichen Charakter Sidos TV Show aufzeigen und von Genossen Mao Tse-Tung einen Text über den Liberalismus und seinen schädlichen Auswirkungen in den Reihen der RevolutionärInnen abgedruckt haben.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Zeitung/Organisation | Leave a Comment »

Freiheit für alle politischen Gefangenen!

Posted by rkjv - März 10, 2012

Nachstehen dokumentieren wir ein Flugblatt des Revolutionären Aufbaus:

[Der RKJV ist eine Teilorganisation des Revolutionären Aufbaus. Weiteres zum Revolutionären Aufbau: revaufbau.wordpress.com]

Solidarität hilft siegen! Freiheit für alle politischen Gefangenen!

Der 18. März wird weltweit als „Tag zur Hilfe für politische Gefangene“ begangen. Als solcher blickt er auf eine große Tradition zurück, die wesentlich für Inhalte steht, die auch heute auf Demonstrationen, Kundgebungen und Aktionen rund um diesen Tag vermittelt werden sollen. Am 18.3. 1848 stand das sich gerade entwickelnde Proletariat auf den Barrikaden der Revolution, einige Jahre darauf, am 18.3.1871 bewaffnete sich die Pariser Arbeiter/innenschaft, verjagte die bürgerliche Regierung, zerbrach in Paris weitgehend deren Machtapparat und errichtete die rätedemokratische Pariser Kommune! 1923 dann, wurde der 18. März von der Internationalen Roten Hilfe (IRH), einer Organisation der Kommunistischen Internationale, in zahlreichen Ländern das erste Mal auch als „Tag zur Hilfe für politische Gefangene“ begangen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in AntiFa/AntiRa/AntiRep | Verschlagwortet mit: , | Leave a Comment »

Klassenbefreiung ist Frauenbefreiung!

Posted by rkjv - März 2, 2012

Folgender Artikel wurde für den 8.März, den internationalen Frauenkampftag, vom RKJV und KomAk-ml gemeinsam als Flugblatt herausgegeben:

In einer Klassengesellschaft bedeutet Gleichberechtigung gleichberechtigt unterdrückt zu werden:

Klassenbefreiung ist Frauenbefreiung!

Als Arbeiter/innen werden wir im Kapitalismus unterdrückt und ausgebeutet, als Frauen der unterdrückten Klassen werden wir jedoch besonders unterdrückt und ausgebeutet – nicht nur von der herrschenden Kapitalistenklasse, wir sollen durch patriarchale Strukturen auch innerhalb unserer Klasse gespalten, geschwächt und zusätzlich unterdrückt werden!

Als Arbeiterinnen gehören wir zum schlechter gestellten Teil der Arbeiter/innenklasse. Die Mehrheit der arbeitenden Frauen ist dazu gezwungen Billiglohnjobs zu machen, Teilzeitarbeiten anzunehmen – die Branchen, in denen Frauen am stärksten vertreten sind, sind schlecht bezahlt und allzu oft sehr unsichere, „flexible“ Arbeitsplätze. In den meisten Berufen, in welche Mädchen und Frauen systematisch gedrängt werden, ist wenig Qualifikation erforderlich, wo Arbeiterinnen leicht ersetzbar sind und ihr Wert (den wir im Rahmen der kapitalistischen Logik als Arbeitskräfte alle haben) gedrückt wird. Sie stehen in verschärfter Konkurrenz zueinander und zu anderen, schlechter gestellten Teilen der Arbeiter/innenklasse, wie Jugendliche und Migrant/innen. Wobei Migrantinnen aufgrund ihrer doppelten Benachteiligung nicht selten noch mieseren Bedingungen im Lohnsystem ausgesetzt sind.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Frauenbefreiung | Leave a Comment »