Kommunistischer Jugendverband (KJV)

Jugendliche ArbeiterInnen aller Länder, vereinigt Euch und kämpft gemeinsam!

Roter Morgen Nummer 36 erschienen!

Posted by rkjv - März 24, 2012

Liebe Leserinnen und Leser,

Ein neues gewaltiges Belastungspaket kommt auf uns zu und speziell die Angehörigen der ArbeiterInnenklasse, ob SchülerIn oder bei der Lohnarbeit, müssen erneut für die Interessen der Kapitalisten drauf zahlen. Um als ArbeiterInnenklasse den Angriffen des Kapitals etwas entgegnen zu können, zur Verteidigung und zum Angriff für den Kampf um unsere Interessen, ist unsere Waffe die Solidarität und uns zu organisieren. Rassismus ist dabei ein Instrument der Herrschenden welches uns spaltet und schwächt, uns in In- und Ausländer dividiert – und dabei die Klassengegensätze verwischt. In dieser Ausgabe des Roten Morgen findet ihr daher einen Artikel zu Antirassismus und warum es notwendig ist, der Spaltung der ArbeiterInnenklasse unsere Solidarität und für einen konsequenten Kampf eine revolutionäre Organisation entgegenzusetzen. Dazu ist es notwendig uns ideologisch zu stärken und weiterentwickeln, weshalb wir einerseits mit einem Artikel den arbeiterInnenfeindlichen Charakter Sidos TV Show aufzeigen und von Genossen Mao Tse-Tung einen Text über den Liberalismus und seinen schädlichen Auswirkungen in den Reihen der RevolutionärInnen abgedruckt haben.

In unserer letzten Ausgabe stellten wir das KkA (Komitee kämpferischer ArbeiterInnen) vor, in dieser Ausgabe findet ihr einen Bericht der GenossInnen zu einer Demonstration anlässlich der KV-Verhandlungen im Gesundheits- und Sozialbereich – wie wurde interveniert, wie kann man die Lage einschätzen und was sind die nächsten Schritte? Mehr vom KkA, sowie das auf der Demo verteilte Flugblatt findet ihr unter: www.kampfkomitees.tk.

Am 18.3. war der internationale Tag für die Freilassung politischer Gefangener, in Wien wurde einen Tag später für vier junge AktivistInnen der Prozess eröffnet – in Marokko gibt es bereits seit 2008 heftige Kämpfe für die Freilassung von Mitglieder der maoistischen StudentInnenbewegung VDB MLM, darüber dokumentieren wir einen Solidaritätsaufruf in dieser Ausgabe.

Weiters druckten wir den Aufruf des Aktionskomitees „Stop the Bomb gegen den Iran“ in dieser Ausgabe ab. Die Lage im Iran spitzt sich weiterhin zu, daher rufen wir alle antiimperialistischen, antikapitalistischen, revolutionären und fortschrittlich demokratischen Kräfte auf, sich bei einem möglichen Militärschlag der Imperialisten auf die Volksmassen im Iran an Protesten zu beteiligen!

Hoch die internationale Solidarität!

 

Für die revolutionäre Einheit der ArbeiterInnenklasse – Erkämpft den Kommunismus!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bestellmöglichkeiten:

Der Rote Morgen kann ab sofort per E-Mail unter rkjv@gmx.net, oder per Brief an: Roter Morgen, Stiftgasse 8, 1070 Wien bestellt werden. Es kann auch ein Jahresabo, das sind sechs Ausgaben und kostet 10€, bstellt werden. Die vorigen Roter Morgen Ausgaben stehen außerdem als PDF Dateien unter Publikationen/Zeitung zur Verfügung.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: