Kommunistischer Jugendverband (KJV)

Jugendliche ArbeiterInnen aller Länder, vereinigt Euch und kämpft gemeinsam!

Archive for August 2010

Der RKJV am Volksstimmefest 2010

Posted by rkjv - August 31, 2010

Du willst uns treffen, hast vielleicht Fragen die Du uns schon immer stellen wolltest oder willst einfach in Kontakt zu uns treten? Dann komm auf´s Volksstimmefest 2010 – dort werden einige unserer AktivistInnen zusammen mit Sympathisierenden und Leuten aus dem Umfeld einen Stand haben, Flugis verteilen, Zeitungen verkaufen, etc. Dort kannst Du dich umfassend mit von uns publizierten Materialien eindecken, viele klassische und weniger klassische Schriften der kommunistischen und ArbeiterInnenbewegung erstehen oder einfach auf eine Diskussion vorbeischauen.

Wann und Wo?  4./5. September 2010, Jesuitenwiese im Wiener Prater; Ihr findet uns in der „Initiativenstraße“, Stand Nr.175 

Advertisements

Posted in Aktionen/Termine | Kommentare deaktiviert für Der RKJV am Volksstimmefest 2010

Ukraine: Die neue Regierung greift die sozialen und politischen Rechte der ArbeiterInnenklasse an!

Posted by rkjv - August 31, 2010

Anti-NATO Demonstration in der ukrainischen Hauptstadt Kiev

Anfang des Jahres fanden in der Ukraine Wahlen statt.

Spätestens dabei entschied sich, dass von der „orangenen Revolution“ (2004/05), also der Machtergreifung pro-westlicher Fraktionen der dortigen Herrschenden, nicht mehr viel übrig bleiben würde. Wahlsieger waren klar die pro-russischen Kräfte der Bourgeoisie, was bei so manchen Kräften der traditionellen „Linken“ in Europa (diverse KP´s und deren Nachfolgeorganisationen) zumindest auf Wohlwollen stieß. Dass die eione Fraktion der Herrschenden dabei aber der anderen um nichts nachsteht, dass es schlussendlich nur um die Entscheidung geht und ging, in welches Ausbeuterland die aus den ukrainischen Volksmassen herausgepressen Profite wandern, das wurde dabei geflissentlich übersehen. Nachstehend ein kurzer Beitrag der ukrainischen Marxistischen Organisation (MO) zur Entwicklung des politischen Klimas in der Ukraine seit den Wahlen.

Die politische Situation die nach dem Wahlsieg Victor Yanukovichs in den Präsidentschaftswahlen und der Bildung einer neuen Regierung im Parlament unter der Führung der Partei der Regionen ist auf sämtlichen Ebenen von der Konzentration der Staatsmacht in der Hand einer einzigen Gruppe der Bourgeoisie und der Schwächung der bürgerlichen Opposition gekennzeichnet.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in International | Kommentare deaktiviert für Ukraine: Die neue Regierung greift die sozialen und politischen Rechte der ArbeiterInnenklasse an!

Roter Morgen No.28 erschienen!

Posted by rkjv - August 20, 2010

Leibe Leserinnen und Leser,

Der Rote Morgen No.28 (Juli/August) ist gerade eben frisch aus der Presse. Auch diesmal sind es, wie freilich eh immer, wieder hervorragende Artikel, die der ganzen Druckerschwärze endlich einen Daseinssinn geben und mit denen wir uns zum Zweck der Revolutionierung unmittelbar an die fortschrittlichsten Jugendlichen wenden. Denn auch das gedruckte Wort ist durchaus als Waffe gegen die herrschenden Zustände zu verstehen. Nicht umsonst schrieb der Dichter und hervorragende Künstler der russischen Revolution, Wladimir W. Majakowski einst: „(…) Meine Feder wünsch‘ ich ins Waffenverzeichnis. // Bajonett und Feder, so laute das Gleichnis!“ In diesem Sinne wünschen wir auch mit dieser, durchaus aktuelle Themen (von diversen Urlaubsperversitäten des Kapitalismus bis hin zur derzeit auf Hochtouren laufenden Militarisierung ) ansprechenden Ausgabe unserer Zeitung eine anregende Unterhaltung. Neben einem Gratisabo (einfach durch eine E-Mail mit Deiner Anschrift an: rkjv(at)gmx.net oder per Postweg über: Roter Morgen, Postfach 472, 4021 Linz zu bestellen) und dem Verkauf auf der Straße bzw. bei Demos, ist die aktuelle Ausgabe einfach durch Klick auf das in der linken Sidebar herumhängende Roter-Morgen-Logo als PDF herunterzuladen.

Inhalt: Die werktätige Jugend muss selbst für ihre Befreiung kämpfen! // Die Militarisieruung trifft vor allem die Arbeiterjugend // Sextourismus – Das „attraktive Urlaubsangebot“ des Kapitalismus.

Posted in Verschiedenes | Kommentare deaktiviert für Roter Morgen No.28 erschienen!

Junge ArbeiterInnen, schaffen wir uns klassenbewusste Gruppen in der Gewerkschaft!

Posted by rkjv - August 18, 2010

Interview mit Petra, Kellnerin 

(Vorabveröffentlichung aus: Roter Morgen Nr.28) Roter Morgen: Was machst du bei deiner Beschäftigung genau, kannst du uns etwas aus deinem Arbeitsalltag berichten?

Petra: Hallo. Ich bin als Kellnerin bei einer Personalleihfirma beschäftigt. Die Minimumarbeitstage sind dort acht Stunden, wobei sich dabei oftmals keine Pausen ausgehen – das heißt durcharbeiten wenn Gäste da sind. Die Firma in der ich beschäftigt bin, verleiht uns ArbeiterInnen unter anderem an verschiedene Kongresse. Bei einem der letzten Kongresse wo ich beschäftigt war, kippte eine Kollegin sogar um. Gleichzeitig ist es dabei natürlich so, dass man niemals immer nur in einem Bereich dieser Sparte arbeitet. Viel eher muss man überall einsatzfähig sein: beim Abservieren, an der Bar, in der Anlieferung für verschiedene Räume, usw.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Betrieb/Gewerkschaft | Kommentare deaktiviert für Junge ArbeiterInnen, schaffen wir uns klassenbewusste Gruppen in der Gewerkschaft!

Internationaler Aufruf: Unterstützt den Volkskrieg in Indien

Posted by rkjv - August 18, 2010

In Indien entwickelt sich ein heftiger Volkskrieg gegen die indische Bourgeoisie und den Imperialismus und weitet sich immer weiter, beinahe schon in ein Drittel aller Bundesstaaten, aus. Es handelt sich hier nicht um eine einfache Guerilla mit einigen tausend KämpferInnen aus den ärmsten Gebieten des Landes. Es handelt sich viel mehr um einen tatsächlichen Volkskrieg, geführt durch die Partei des indischen Proletariats: die Kommunistische Partei Indiens (Maoistisch), in welcher Millionen von armen BäuerInnen, Frauen, „Unberührbaren“, organisiert sind oder zumindest mit ihr sympathisieren. Sie kämpfen, um sich selbst zu befreien, was sie in großen Gebieten in mehreren Bundesstaaten der Indischen Föderation schon schafften.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in International | Kommentare deaktiviert für Internationaler Aufruf: Unterstützt den Volkskrieg in Indien

Das Pulverfass der Revolution in Südasien

Posted by rkjv - August 11, 2010

(Originaltitel: The Volcano of Revolution in South Asia Today)

Die nachstehende Rede wurde am 2. Juli in Istanbul, anlässlich eines Seminars des Europäischen Sozialforums zu Revolutionen in Südasien, von Genossen Basanta, Politbüromitglied der Vereinigten Kommunistischen Partei Nepals (Maoistisch) – UCPN(M) –, gehalten.  Wir wollen anmerken, dass wir nicht mit allen in dieser Rede getroffenen Einschätzungen bzw. Formulierungen gänzlich übereinstimmen, halten sie aber denoch für ein wichtiges und zum aller größten Teil vor allem richtiges Dokument. RKJV.

(…) Liebe GenossInnen,

Meine Partei hat mich ausgewählt, um heute vor Euch über das von den Organisatoren festgelegte Thema, die Revolution in Südasien, zu sprechen. Das ist ein sehr umfangreiches Thema und es ist dementsprechend kompliziert, es in nur wenigen Minuten zu behandeln. Wie auch immer, ich werde zwar versuchen mich kurz zu halten, dabei aber nicht darum herum können, euch einige Schlüsselpunkte zu erklären, ohne die ein grundlegendes Verständnis der Entwicklungen und Veränderungen der Revolutionen in Südasien, wie sie sich gegenwärtig darstellen, unmöglich ist.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in International | Kommentare deaktiviert für Das Pulverfass der Revolution in Südasien

Genosse Azad wurde ermordet!

Posted by rkjv - August 11, 2010

Am 1. Juli 2010 wurde Genosse Azad, Mitglied des Zentralkomitees sowie auch des Politbüros der Kommunistischen Partei Indiens (Maoistisch) – CPI(M) – von den Bluthunden der indischen Regierung nach seiner Entführung und Folterung bestialisch ermordet! Sein Tod ist nicht nur ein riesiger Verlust für die Bewegung in Indien, der er mehr als dreieinhalb Jahrzehnte lang angehörte, sondern für die weltweite revolutionäre Bewegung überhaupt. In seiner Funktion als Sprecher der CPI(M) spielte er darüber hinaus vor allem in der jüngsten Zeit, wo der indische Staat im Rahmen der „Operation Green Hunt“ 250.000 Soldaten, Söldner und Elitepolizisten gegen die widerständigen Völker und den maoistischen Aufstand mobilisierte, eine wichtige Rolle in der Entlarvung der staatlichen Propaganda und im Aufbau einer breiten revolutionär-demokratischen Massenbewegung gegen die reaktionären Angriffe durch die indische Regierung und internationalen Konzerne. Der Mord an Genossen Azad zeigt einmal mehr deutlich auf, dass all das Gerede von „Friedensgesprächen“ und „Waffenstillstand“, wie es von der indischen Regierung und ihren Lakaien demagogisch verbreitet wird, nichts wert ist – auch Azad betonte das immer wieder; mit seiner Hinrichtung durch Spezialeinsatztruppen der Regionalregierung Andra Pradesh´s wird das ein weiteres Mal auf tragische Weise bestätigt. Der Massenwiderstand indischer Völker gegen die „Operation Green Hunt“, führte jedoch gleichzeitig zu einer raschen Ausweitung der Gebiete in denen zielgerichtet gegen die indische Regierung gekämpft wird. Derzeit steht die CPI(M) in mehr als 20 der 28 Bundesstaaten Indiens an der Spitze der revolutionären Massenbewegungen, ein großer Erfolg für die erst vor einigen Jahren gegründete Partei, der nicht zuletzt GenossInnen wie Azad zu verdanken ist. Der indische Premierminister Mahmud Singh bezeichnete die indischen MaoistInnen einst als die „größte Bedrohung der inneren Sicherheit Indiens“, also als die größte Bedrohung für die indische Ausbeuterordnung.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in International | Kommentare deaktiviert für Genosse Azad wurde ermordet!

Sparpaket kommt – Die Kämpfe verbinden und organisieren!

Posted by rkjv - August 4, 2010

Vor einigen Wochen machte sich in den Medien (aufgesetzte) und unter den Volksmassen (wirkliche) Empörung breit, denn die rot/schwarze Regierung beschloss die Offenlegung des Finanzbudgets auf Dezember zu verschieben, wodurch sie einen Verfassungsbruch beging. So manch eine/r stieß sich daran, dass die vorherrschenden Parteien sich nicht einmal an ihre eigenen „Spielregeln“ halten, doch wie sollte es denn anders sein, bedenkt man, dass es sich bei der Verfassung wie auch sonst im Recht bloß um formale Rahmenbedingungen handelt, Rahmenbedingungen die vom Kapital aufgestellt sind und wenn nötig zu seinen Gunsten übergangen, verändert,… sonst was werden können.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Betrieb/Gewerkschaft, Verschiedenes | Kommentare deaktiviert für Sparpaket kommt – Die Kämpfe verbinden und organisieren!

Zehn Tipps für FerienjobberInnen

Posted by rkjv - August 4, 2010

Weg von der Schulbank, rein in den Ferienjob: Für über 130.000 SchülerInnen ist dies Realität. Anders als bei PflichtpraktikantInnen gelten bei FerialarbeiterInnen die üblichen arbeitsrechtlichen Spielregeln. Dazu 10 Tipps von AK Arbeitsrechtsexpertin Roswitha Ortar:

Tipp 1: Schriftlichen Arbeitsvertrag abschließen, Dienstzettel aufbewahren! Ein Arbeitsvertrag ist eine Vereinbarung zwischen FerialarbeiterIn und ArbeitgeberIn. Er legt die Tätigkeit, Beginn und Ende der Beschäftigung, Arbeitszeit sowie die Bezahlung fest. Der Arbeitsvertrag kann zwar schriftlich oder mündlich abgeschlossen werden, die AK empfiehlt jedoch, sich mit einem Vertrag Schwarz auf Weiß abzusichern. Jedenfalls müssen ArbeitgeberInnen den FerialjobberInnen nach Aufnahme der Tätigkeit einen Dienstzettel geben: Darauf ist kurz zusammengefasst, was mündlich vereinbart wurde, zum Beispiel die Arbeitsstunden pro Woche und das Entgelt. Der Dienstzettel sollte unbedingt aufbewahrt werden!

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Betrieb/Gewerkschaft | Kommentare deaktiviert für Zehn Tipps für FerienjobberInnen