Kommunistischer Jugendverband (KJV)

Jugendliche ArbeiterInnen aller Länder, vereinigt Euch und kämpft gemeinsam!

Archive for Oktober 2012

Schlagen wir zurück, bevor sie uns niederschlagen!

Posted by rkjv - Oktober 23, 2012

Wer drückt uns Überstunden auf? Wem ist es egal, wenn wir uns wegen Hetze und Stress verletzen? Wer spielt uns gegen einander aus? Wer lässt uns täglich spüren, dass wir rein gar nichts zu melden haben?

Unsere Chefs, die Kapitalisten! Sie beuten uns ArbeiterInnen aus, unterdrücken uns – streifen sich all die Werte ein, die wir erzeugen!

Es ist die Arbeiterklasse welche alle Werte, alle Produkte, alles was wir brauchen erzeugt. Nur sind es eben die Kapitalisten welche an der Macht sind! Sie verfügen über die Produktionsmittel, die Staatsmacht und über unsere Arbeitskraft! Wir sind gezwungen um Lohn arbeiten zu gehen, zum Maulhalten, da wir nichts anderes besitzen…

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Posted in Betrieb/Gewerkschaft | Leave a Comment »

Tod dem österreichischen Chauvinismus und Imperialismus!

Posted by rkjv - Oktober 18, 2012

nachstehend ein Artikel des Revolutionären Aufbaus:

„Echte Kärntner“? Dobernigs Debatte um Blut und Boden

Anfang Oktober ließ der Kärntner Landesrat Dobernig mit der Aussage aufhorchen, dass die SlowenInnen „keine echten Kärntner“ seien. Seither entrüsten sich die einen und hetzen die anderen bürgerlichen Kräfte im Streit darüber, wer nun „echter Kärntner“ sei und wer nicht. Die völkische Debatte nach Blut und Boden ist also eingeleitet und wird mit kräftigem Hurra vom Blätterwald der kommerziellen Medien befeuert.

Doch geht es wirklich darum wer „echter Kärntner“ ist, und was überhaupt ist ein „echter Kärntner“? In Wirklichkeit ist diese Frage selbst schon ein Spaltungsmanöver, denn es wird unterstellt, dass es etwas Mystisches gibt, das allen „Kärntnern“ wie durch Zauberhand eigen sei und sie von den Menschen in anderen Bundesländern so zu sagen „von Natur aus“ unterscheide. Das ist natürlich Blödsinn und setzt für sich schon rassistische, völkische Ideologie voraus. Deshalb darf in die Debatte um Dobernigs* Aussagen auch nicht auf dieser Grundlage eingestiegen werden, denn die von Dobernig vorausgesetzte Ideologie ist zutiefst national-chauvinistisch und faschistisch. Sie muss bekämpft und zerschlagen, kann jedoch nicht freimütig „diskutiert“ werden.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in AntiFa/AntiRa/AntiRep | Leave a Comment »

Türkei: Massendemos gegen Krieg!

Posted by rkjv - Oktober 18, 2012

Im Bündnis mit EU und USA will die türkische Regierung nun, diesen beiden imperialistischen Mächten untergeordnet, zum Krieg gegen Syrien rüsten. Die Funktion der Türkei als militärischer Rammbock, zu dem sie seit Jahrzehnten vor allem von den USA hochgerüstet wurden, soll nun zur Geltung kommen. Doch die Massen in der Türkei wehren sich gegen die Kriegshetze: Am 4. Oktober demonstrierten rund 5.000 Menschen auf dem zentralen Taksim-Platz in Istanbul gegen den Beschluss der türkischen Nationalversammlung, Krieg gegen Syrien zu führen. „Hände weg von Syrien“, stand auf ihren Transparenten. Die reaktionäre türkische Regierung und deutsche Fernsehsender sprechen demagogisch von „Vergeltungsschlägen“ für den Tod von fünf Menschen, die in einem türkischen Grenzdorf durch den Beschuss von Granaten aus Syrien ums Leben kamen. In Wahrheit ist der Hintergrund ein ganz anderer: Profite aus Öl und Gas, sowie die Neuverteilung der Einflussgebiete der imperialistischen Mächte!

Posted in International | Leave a Comment »

Bericht zur Kundgebung: sofortige Freilassung der inhaftierten SchülerInnen und StudentInnen in der Türkei!

Posted by rkjv - Oktober 12, 2012

Wir dokumentieren den Bericht zur Kundgebung vom 5.10.2012, der YDG Wien.

Am 5. Oktober haben die YDG und der RKJV sich mit den inhaftierten StudentInnen solidarisiert. Zweck der Versammlung war es unterdessen auch dem Volk die Probleme der inhaftierten Studierenden nahezulegen.

Die Herrschenden in der Türkei versuchen die SchülerInnenbewegung durch faschistische Mittel zu spalten, es werden nicht nur offene Gegner des Regimes sondern auch demokratische DemonstrantInnen weggesperrt und dem Druck des faschistischen Regimes ausgesetzt.

Jugendliche die wegen Pusi tragens verhaftet und zu jahrelangen Strafen ausgesetzt werden, sind ganz klar dem Faschismus ausgesetzt.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Aktionen/Termine, International | Leave a Comment »

Sofortige Freilassung der 771 inhaftierten SchülerInnen und StudentInnen in der Türkei!

Posted by rkjv - Oktober 5, 2012

Folgender Text wurde von uns als Flugblatt auf der Solidaritätskundgebung der YDG (Neu Demokratische Jugend) am 5.10.12 in Wien verteilt:

In der Türkei kämpfen Jugendliche für ihre demokratischen Rechte: Für freien Zugang zur Bildung in ihrer Muttersprache. Für gebührenfreien und gleichberechtigten Zugang zu nützlicher und wissenschaftlicher Bildung. Für die Freilassung aller politischen Gefangenen.

Der faschistische türkische Staat versucht die gerechtfertigten Proteste der SchülerInnen und StudentInnen gewaltsam zu ersticken. Durch massenhafte Festnahmen und Terrorisierung von fortschrittlichen Kräften in der Bewegung versuchen die Herrschenden Angst zu verbreiten und die Bewegung zu spalten. Der türkische Staat greift zu repressiveren und faschistischen Mitteln, nicht nur bei offenen Gegnern und revolutionären Kräften, sondern genauso bei demokratischen DemonstrantInnen. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Aktionen/Termine, AntiFa/AntiRa/AntiRep, International | Leave a Comment »

Südafrika: Der Kampf geht weiter!

Posted by rkjv - Oktober 3, 2012

Die Minenarbeiter der Lonmin-Mine in Marikana setzten nach heftigen Kämpfen mit vielen TotenKollegInnen nun eine Lohnerhöhung von 22% durch. Das ist ein Sieg der von den Streikenden zu tausenden gefeiert wurde.

Doch der eigentliche Sieg der entschlossenen ArbeiterInnen ist ein politischer Sieg! Die Streiks und der Widerstand der ArbeiterInnen nahmen sehr rasch einen bewusst politischen Charakter an: als für die Freilassung der gefangenen Arbeiter, die Verurteilung der Polizisten und gegen die klassenfeindliche Gewerkschaft COSATU (Gewerkschaftsdachverband) gekämpft wurde. Ein Sieg ist es, dass die Arbeiter einen selbstständigen Kampf führen und die AMCU („Associated Mineworkers & Construction Union“), eine eigenständige klassenkämpferische Gewerkschaft der ArbeiterInnen, dabei an Einfluss gewonnen hat. Wo zuvor die bürgerlichen Medien versuchten zu spalten und gegen AMCU als terroristisch zu hetzen, erkämpfte sie sich nun eine positive führende Position unter den ArbeiterInnen. Der Kampf der Lonmin-Arbeiter verbreitete sich über das ganze Land, immer mehr Arbeiter streikten und vor allem lösten sie sich von der reaktionären, klassenfeindlichen Gewerkschaft COSATU, die die Interessen der Kapitalisten bedient, des imperialistischen Kapitals.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in International | Leave a Comment »