Kommunistischer Jugendverband (KJV)

Jugendliche ArbeiterInnen aller Länder, vereinigt Euch und kämpft gemeinsam!

Sofortige Freilassung der 771 inhaftierten SchülerInnen und StudentInnen in der Türkei!

Posted by rkjv - Oktober 5, 2012

Folgender Text wurde von uns als Flugblatt auf der Solidaritätskundgebung der YDG (Neu Demokratische Jugend) am 5.10.12 in Wien verteilt:

In der Türkei kämpfen Jugendliche für ihre demokratischen Rechte: Für freien Zugang zur Bildung in ihrer Muttersprache. Für gebührenfreien und gleichberechtigten Zugang zu nützlicher und wissenschaftlicher Bildung. Für die Freilassung aller politischen Gefangenen.

Der faschistische türkische Staat versucht die gerechtfertigten Proteste der SchülerInnen und StudentInnen gewaltsam zu ersticken. Durch massenhafte Festnahmen und Terrorisierung von fortschrittlichen Kräften in der Bewegung versuchen die Herrschenden Angst zu verbreiten und die Bewegung zu spalten. Der türkische Staat greift zu repressiveren und faschistischen Mitteln, nicht nur bei offenen Gegnern und revolutionären Kräften, sondern genauso bei demokratischen DemonstrantInnen.

Die Repression schläg den kurdischen Jugendlichen am meisten entgegen. So wurde vor kurzem der jugendliche Cihan Kırmızıgül zu 11 Jahren und 3 Monaten Haft verurteilt, der Grund: Er trug ein Palestinänsertuch. Insgesamt befinden sich derzeit 771 StudentInnen in Gefängnissen, weil sie den gerechtfertigten Kampf für ein frei zugängliches Bildungswesen führen. Dies zeigt uns, dass die Herrschenden den Volksmassen nicht einmal die Reste, der ohnehin schon verstümmelten demokratischen Rechte, zugestehen kann und auch keinerlei Interesse daran hat. In der Türkei bedienen die Herrschenden damit die imperialistischen Interessen der EU und USA, in deren Interesse ist es, dass für den Krieg nach außen hin, sowie verstärkt auch nach innen hin gerüstet wird.

Das Interesse der Herrschenden spiegelt sich auch in Österreich, einem imperialistischen Land, in unserem derzeitigen Bildungssystem wieder und dieses kann im Kapitalismus gar nicht nach unseren Fähigkeiten und Bedürfnissen verwirklicht werden. Erst wenn wir beginnen eine neue Ordnung, den Sozialismus, unter Führung der ArbeiterInnenklasse aufzubauen, können wir ein wirklich neues Bildungssystem, das nicht im Interesse des Kapitals steht, errichten und somit den Weg zum Kommunismus ebnen. Sehr wohl hat die Bourgeoisie Interesse daran die SchülerInnen und StudentInnen zu unmündigen, konkurrierenden Menschen heranzuziehen. Wer sich dagegen auflehnt und dieses Vorhaben vernichten und zerschlagen will, wird als terroristisch, nicht im Wohle des „sozialen Friedens“ abgestempelt und die Kraft gewaltsam erstickt. Der türkische Staat verschafft seinem faschistischen Vorgehen dadurch Legitimation, dass es zum Schutz und zur Aufrechterhaltung der „sicheren Demokratie“ erforderlich sei, auch um den angeblichen Einfluss „terroristischer Organisationen“ auf die SchülerInnen und StudentInnen zu verhindern. Doch wird sehr schön ersichtlich dass der Terrorismus in den Regierungsgebäuden geboren und von dort aus wie Gift herausgesprüht wird, um dessen Kapitalinteressen zu bedienen und die Macht aufrechtzuerhalten.

Rebellion ist gerechtfertigt!

„Denn nur einer hinterfragenden, widersprechenden und Widerstand leistenden Jugend, die dadurch eine militante Rolle einnimmt, und die dafür kämpft, dass das verdorbene System auf dem Schei-terhaufen der Geschichte verbrannt wird, der gehört auch die Zukunft.“ [aus der Stellungnahme der ATIK-YDG (Neu Demokratische Jugend), vom 17.7.12]

Der Kampf der SchülerInnen und StudentInnen ist ein Teilkampf im Kampf gegen Unterdrückung und Ausbeutung, im Kampf für die demokratische Freiheit und Rechte der Arbeiterklasse und Volksmassen. Solidarisieren wir uns mit der rebellierenden Jugend in der Türkei und verurteilen wir die faschistischen Niederhaltungsmethoden der Kapitalisten. Jugendliche, SchülerInnen und StudentInnen diskutieren, studieren und KÄMPFEN wir für den Sozialismus – für ein Bildungssystem dass unseren Interessen dient, den Interessen der Arbeiterklasse und Volksmassen, dass unseren Fähigkeiten und Bedürfnissen entspricht.

Unterstützt den gerechtfertigten Kampf der türkischen und kurdischen SchülerInnen und StudentInnen!

Für die sofortige Freilassung aller inhaftierten SchülerInnen und StudentInnen in der Türkei!

Entlarvt und verurteilt die faschistischen Methoden des türkischen Staates!

Kampf dem Bildungssystem heißt Kampf dem Kapitalismus – Für ein Bildungssystem nach unseren Fähigkeiten und Bedürfnissen!

Für die Einheit der revolutionäre Jugend, die Widerstand gegen Unterdrückung und Ausbeutung leistet – Kämpfen wir gemeinsam für den Kommunismus!

Stürzen wir die alte Gesellschaft – errichten wir die neue Macht der ArbeiterInnen, Jugend und des Volkes!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: