Kommunistischer Jugendverband (KJV)

Jugendliche ArbeiterInnen aller Länder, vereinigt Euch und kämpft gemeinsam!

Posts Tagged ‘Repression’

Wehren wir uns GEMEINSAM gegen die Angriffe seitens der Herrschenden!

Posted by rkjv - Februar 26, 2012

ACTA ( Anti-Counterfeiting-Trade-Agreement) ist ein internationales  Handelsabkommen zwischen den verschiedenen imperialistischen Staaten. Die Triebkraft dahinter waren die Vertreter der  Unterhaltungsindustrie, die ihre Kapitalinteressen sicher stellen wollen. „Unter dem Vorwand“ das Privateigentum schützen zu wollen (Filme, Musik, usw…) was de facto gesetzlich schon verankert ist, verschafft sich ACTA die Legitimation eine verschärfte Überwachung des Volkes und der ArbeiterInnen im Internet durchzuführen. Das ist ein weiterer Schritt um die Repression auszudehnen damit man das Volk unter ständiger Beobachtung hat. Um Informationen, die sie benötigen über das Volk  und die ArbeiterInnen zu erhalten, greift ACTA auf das Vorratsdatenspeicherungsgesetz zurück, dass letztes Jahr von den bürgerlichen Parteien abgesegnet wurde.  Dieses Vorratsdatenspeicherungsgesetz wurde installiert um sämtliche Aktivitäten im Internet abzuspeichern, die von der Cyberpolizei ausgewertet werden.

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Posted in AntiFa/AntiRa/AntiRep | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

Hackerangriffe – im Interesse von ArbeiterInnenklasse und Volksmassen?

Posted by rkjv - Oktober 4, 2011

Seit nun geraumer Zeit erregen einige Internetaktivisten/-gruppen Aufsehen in den Medien. Breite Teile der Medienlandschaft berichten seit der ‚Operation Chanology‘, welche sich gegen Scientology richtete, aber auch den als ‚Operation Payback‘ bekannten Attacken auf Unternehmen wie PayPal und MasterCard, die als Unterstützungsakt für die Enthüllungsplattform ‚Wikileaks‘ von einer Gruppe mit dem Namen ‚Anonymous‘ durchgeführt wurden, nun laufend von deren Aktivitäten. Doch wer verbirgt sich hinter ‚Anonymous‘? Zunächst einmal muss festgehalten werden, dass Anonymous keine feste Basis an Mitgliedern hat, sondern sich als loses Kollektiv aus Einzelpersonen zusammensetzt. Innerhalb der Gruppe entscheiden die Mitglieder, was unternommen wird. Können sich genug Aktivisten für eine Aktion zusammenfinden, wird sie durchgeführt.

Zum Beginn von Anonymous gab es durchaus Demonstrationen mit mehreren Tausend Menschen in unterschiedlichen Ländern, doch von dieser Bewegung ist heute nicht mehr viel übrig; einer tiefgreifenden Veränderung unterworfen, findet sich Anonymous heute fast nur noch im Internet wieder. Dieses soll auch als „Medium für die Weltrevolution“ verwendet werden – breiteste Teile der Welt, wie etwa ein Großteil des Trikonts (Afrika, Asien, Lateinamerika), oder auch jene Schichten des Proletariats die sich keinen Internetzugang leisten können, können in diesem Plan jedoch nicht berücksichtigt werden. Anhand des Beispiels Ägypten sehen wir auch, wie einfach es für die dortige Regierung war, anlässlich der dortigen Aufständen das gesamte Internet und Mobilfunknetz abschalten zu lassen.

 

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in AntiFa/AntiRa/AntiRep | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

Kundgebung in Gedenken an Carlo Giuliani!

Posted by rkjv - Juli 19, 2011

Carlo Giuliani – ermordet für die Interessen des Kapitals!

GEDENKKUNDGEBUNG

20. Juli 2011, 16:30, Yppenplatz

Vor 10 Jahren wurde Carlo Giuliani bei den Protesten gegen den G8-Gipfel in Genua ermordet. Im Umfeld des Gipfels kam es zu Massenverhaftungen und Gewaltorgien durch die staatliche Unterdrückungsmaschinerie. Den höchsten Preis für Widerstand gegen das verbrecherische System des Kapitalismus hat Genosse Carlo Giuliani bezahlt: mit seinem Leben. Ein italienischer Polizist schoss ihm in den Kopf, danach wurde sein Körper von einem Polizeiwagen überrollt.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Aktionen/Termine, AntiFa/AntiRa/AntiRep | Verschlagwortet mit: , , | Kommentare deaktiviert für Kundgebung in Gedenken an Carlo Giuliani!