Kommunistischer Jugendverband (KJV)

Jugendliche ArbeiterInnen aller Länder, vereinigt Euch und kämpft gemeinsam!

Archive for the ‘Zeitung/Organisation’ Category

Revolutionär-Kommunistisch? Kommunistisch!

Posted by rkjv - November 28, 2012

Erklärung zum Beschluss der 3. Konferenz des Kommunistischen Jugendverbands zur Umbenennung der Organisation.

Seit unserer Gründung im Februar 2008 trat unsere Organisation als Revolutionär-Kommunistischer Jugendverband (RKJV) auf. Die 3. Konferenz unserer Organisation beschloss, dass das ein Fehler war und benannten die Organisation in Kommunistischer Jugendverband (KJV) um. Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Posted in Zeitung/Organisation | 2 Comments »

Resolutionen der 3. Konferenz des KJV:

Posted by rkjv - November 28, 2012

1. Resolution

Vorwärts zur wahren revolutionären Massenorganisation des Jungproletariats! (Thälmann)

Der Kommunistische Jugendverband ist sozusagen eine Vorschule im Klassenkampf. Seine Aufgabe ist es, die Arbeiterjugend zum Kampf zu erziehen. Das bedeutet einerseits die Schaffung neuer Kader, die sich ideologisch, organisatorisch und politisch so weit entwickeln, dass sie selbstständig Politik nach der richtigen Linie betreiben können. Sie bilden die Reserve der Kommunistischen Partei, sowie auch die Reserve zum Aufbau der KP, wenn es im jeweiligen Land keine gibt. Anderseits bedeutet diese Aufgabe, die Massen zu organisieren und mobilisieren, genauer die Masse der jungen ArbeiterInnen, SchülerInnen und StudentInnen, unter der Hegemonie der ArbeiterInnen.

„Die Arbeiterklasse hat ein grundlegendes Interesse daran, die Arbeiterjugend zum Klassenbewußtsein zu erwecken, sie in den Klassenkampf einzureihen und sich einen ständigen Zustrom neuer und frischer Kräfte zu sichern, die den Kampf bis zur völligen Befreiung der Arbeiterklasse fortsetzen werden.“ (Programm der Kommunistischen Jugendinternationale von 1928) Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Zeitung/Organisation | 1 Comment »

Roter Morgen Nr.39 erschienen!

Posted by rkjv - September 25, 2012

Junge ArbeiterInnen aller Länder, vereinigt euch und kämpft gemeinsam!

Der Rote Morgen Nr.39 ist erschienen, er wird bereits im Straßenverkauf und auf Kundgebungen verteilt – kann aber auch bestellt werden: unter unserer E-Mail rkjv@gmx.net oder per Brief an: Roter Morgen, Stiftgasse 8, 1070 Wien. Ein Jahresabo (6 Ausgaben) kostet 15€.

Liebe LeserInnen,

In Indien herrscht Volkskrieg, die indigene Bevölkerung, die zahlreichen Minderheiten, die StudentInnen und die ArbeiterInnenklasse kämpfen für ihre Rechte, für ihre Bedürfnisse und für ihre Interessen und gegen den imperialistischen Terror. Zur Unterstützung des Volkskrieges gab es die letzten beiden Jahren bereits zwei internationale Kampagnenwochen, dieses Jahr wird es in Hamburg eine internationale Konferenz geben. Bis dahin werden wir gemeinsam mit dem Revolutionären Aufbau Solidaritätsarbeit in Österreich machen, mit Aktionen, Verantsltungen, Unterschriftenaktionen…usw. Beteiligt euch!

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Zeitung/Organisation | Leave a Comment »

Roter Morgen Nr. 38 erschienen!

Posted by rkjv - Juli 13, 2012

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade der Kampf von uns Jugendlichen der ArbeiterInnenklasse ist von großer Bedeutung für den Klassenkampf. Als Jugendliche sind wir eine wesentliche, treibende und auch „heranwachsende“ Kraft – denn es ist klar: Wir haben nichts zu verlieren, diese System hat uns nichts zu bieten! In dieser Ausgabe findet ihr einen Beitrag zu derzeitigen Verschärfungen der Repression und Disziplinierung an den Schulen, die uns eben ruhig und lahm halten soll. In China und Kanada protestierten SchülerInnen und StudentInnen, wovon wir ebenfalls kurz berichten. Weiters stellen wir die Frage, was wir mit Jugendzentren überhaupt anfangen können und wem sie im Kapitalismus dienen. Wir führten ein Interview mit Veronika, einer Pflegeschülerin aus Wien, die über ihre Lage berichtet und schreiben über den Zivildienst als unterbezahlten Pflichtdienst für den bürgerlichen Staat. Mit welchen Mittel uns der bürgerliche Staat auch klein halten und uns seine Ideologie einimpfen will: Macht Schluss mit Resignation!

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Zeitung/Organisation | Leave a Comment »

Roter Morgen Nr. 37 erschienen!

Posted by rkjv - Mai 6, 2012

Lieber Leser und Leserinnen,

mit 1.Mai ist die Ausgabe Nr.37 des Roten Morgen erschienen.  Sie ist absofort unter unserer E-Mail (rkjv@gmx.net) oder per Brief  (an: Roter Morgen, Stiftgasse 8, 1070 Wien) zu bestellen. Ein Jahresabo (6 Ausgaben) kostet 10€, ein Probeabo ist nach wie vor gratis. Für einen kurzen Einblick findet ihr Editorial und Inhaltsangabe. Die vorherige Ausgabe des Roten Morgen (Nr.36) kann ab nun als PDF-Datei heruntergeladen werden (Unter: Publikationen -> Zeitung).

Editorial:

An allen Ecken und Enden spüren wir mit voller Wucht die Abwälzung der Krise auf die ArbeiterInnenklasse und Volksmassen. Die derzeitigen Angriffe, seien es Belastungspakete, Teuerungen oder Sozialabbau, der Herrschenden zeigen uns ganz klar: das ist erst der Anfang! Dem entgegen startet der Revolutionäre Aufbau ein Kampagne unter der Losung „Voran im Kampf um die Rechte der Arbeiterklasse und Volksmassen!“, es soll damit die Basis für eine revolutionär-demokratische Widerstandsfront aller fortschrittlich demokratischen und revolutionären Kräfte geschaffen werden.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Zeitung/Organisation | Leave a Comment »

Roter Morgen Nummer 36 erschienen!

Posted by rkjv - März 24, 2012

Liebe Leserinnen und Leser,

Ein neues gewaltiges Belastungspaket kommt auf uns zu und speziell die Angehörigen der ArbeiterInnenklasse, ob SchülerIn oder bei der Lohnarbeit, müssen erneut für die Interessen der Kapitalisten drauf zahlen. Um als ArbeiterInnenklasse den Angriffen des Kapitals etwas entgegnen zu können, zur Verteidigung und zum Angriff für den Kampf um unsere Interessen, ist unsere Waffe die Solidarität und uns zu organisieren. Rassismus ist dabei ein Instrument der Herrschenden welches uns spaltet und schwächt, uns in In- und Ausländer dividiert – und dabei die Klassengegensätze verwischt. In dieser Ausgabe des Roten Morgen findet ihr daher einen Artikel zu Antirassismus und warum es notwendig ist, der Spaltung der ArbeiterInnenklasse unsere Solidarität und für einen konsequenten Kampf eine revolutionäre Organisation entgegenzusetzen. Dazu ist es notwendig uns ideologisch zu stärken und weiterentwickeln, weshalb wir einerseits mit einem Artikel den arbeiterInnenfeindlichen Charakter Sidos TV Show aufzeigen und von Genossen Mao Tse-Tung einen Text über den Liberalismus und seinen schädlichen Auswirkungen in den Reihen der RevolutionärInnen abgedruckt haben.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Zeitung/Organisation | Leave a Comment »

Acerca de nuestra participación en la campaña internacional de „Solidaridad con la Guerra Popular en la India“

Posted by rkjv - Februar 7, 2012

Informe elaborado por la Liga Juventud Comunista Revolucionaria de Austria el 01 de febrero del 2012 Respondiendo al llamado del Comité Internacional de apoyo a la guerra popular en la India (CSRI en inglés) y de similar modo que en abril del 2011, se llevó a cabo en enero del presente año en Austria, la campaña internacional de “Solidaridad con la Guerra Popular en la India“como parte de las diversas acciones que se realizaron diferentes países, entre las cuales tuvo especial trascendencia nuestra la labor conjunta con los compañeros de Alemania, hecho que permitió por ejemplo la difusión de afiches conjuntos.

Sin embargo, aún no hemos recibido informes de todos los países donde se realizaron eventos, marchas y demás acciones, pero en cuanto sea de nuestro conocimiento los documentos en alemán o en inglés, procederemos a ponerlos a vuestra disposición.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Zeitung/Organisation | Leave a Comment »

Stellungnahme: Tod dem österreichischen Imperialismus!

Posted by rkjv - Dezember 21, 2011

Ende November kam es im Kosovo zu Kämpfen zwischen der dort ansässigen serbischen Bevölkerung und österreichischen KFOR-Soldaten (die ebenso unter österreichischem Militärkommando stehen). Daraufhin brach in den österreichischen Medien sowie unter den bürgerlichen Parteien ein militaristisches, chauvinistisches Geheul los, das nicht nur die österreichischen Militärs als „Schutztruppen“ verharmloste, sondern ebenso auf eine Truppenaufstockung und zusätzliche Bewaffnung der dortigen österreichischen Militärkräfte abzielte. Das österreichische Kapital beabsichtigt also klar, seine Militärpräsenz in der Region des früheren Jugoslawiens zu stärken. Dies ist Ausdruck seiner wirtschaftspolitischen Interessen gegen diese Länder, ist das österreichische Kapital doch sowohl in Kroatien als auch in Serbien (so wie überhaupt in vielen anderen Ländern am Balkan und in Osteuropa auch) der Investor Nr.1, was nichts anderes bedeutet, als dass die dortige Wirtschaft und Politik wesentlich vom österreichischen Kapital bestimmt und die dortige ArbeiterInnenklasse für den Profit österreichischer Kapitalisten ausgebeutet wird.

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Verschiedenes, Zeitung/Organisation | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

Ausgabe Nr. 35 des Roten Morgen erschienen!

Posted by rkjv - Dezember 8, 2011

Es gibt eine neue Ausgabe des Roten Morgen:

zum Editorial:

Liebe Leserinnen und Leser,

ob im Betrieb, in der Schule, an der Uni, im Stadtteil,…es ist überall der gleiche Mist! Der Imperialismus zeigt uns seine hässliche Fratze sowohl in zwischenimperialistischen Kriegen, kolonialer Unterwerfung ganzer Länder, als auch in unserem ganz alltäglichen Leben. Wir sehen allzu oft: Es gibt kein ruhiges Hinterland! In der aktuellen Ausgabe des Roten Morgens findet ihr Beiträge begonnen bei der bürgerlichen Schule, warum uns diese am Arsch geht und was wir als SchülerInnen fordern, bis hin zu den Februarkämpfen von 1934 und welche Lehren wir daraus ziehen. Es gibt auch in dieser Ausgabe wieder ein Interview: Die Roter Morgen Redaktion traf sich mit GenossInnen des Komitees kämpferischer ArbeiterInnen (KkA), einer der Genossen erklärt uns, warum es notwendig ist sich selbst kämpferisch gewerkschaftlich zu organisieren. Auch im Gesundheitswesen regt sich Widerstand, im AKH wird protestiert und im Rahmen des Spitalskonzept 2030 bildete sich ein Aktionskomitee für den Kampf dagegen. Auf internationaler Ebene spitzt sich momentan die Lage im Iran weiter zu, im Kosovo wird ein „Krisenherd“ am Laufen gehalten… in der Schweiz wurde die Genossin Andi vom Revolutionären Aufbau weggesperrt. Daher: Den Spieß umdrehen – dem Kapitalismus den Prozess machen, denn gemeint sind wir alle. In diesem Sinne: Es lebe der proletarische Internationalismus! Machen wir unsere Wut zu Widerstand!

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Zeitung/Organisation | Leave a Comment »

Roter Morgen Nr. 34 erschienen!

Posted by rkjv - September 14, 2011

Die neue Ausgabe der Zeitung Roter Morgen ist erschienen, hier findet ihr das Editorial, eine Inhaltsangabe und Bestellmöglichkeiten:

Editorial:

Liebe Leserinnen und Leser!

In dieser Ausgabe des Roten Morgen wird bezüglich Arbeitskämpfe ein Thema behandelt, das gerade im Sommer bei Vielen für Stress und Ärger sorgt: die Praktika, Ferialjobs und Lehrplatzsuche – sprich, schlechte Arbeitsbedingungen, miese Bezahlung, …und wem es nutzt. Weiters zum Sozialbereich, wo speziell in Oberösterreich der Sozialabbau massiv vorangetrieben wird. Hierzu haben wir ein Interview mit einem kämpferischen Arbeiter aus einem der aktuell betroffenen Betrieben abgedruckt. Ihr findet dazu eine Kontaktadresse, die genutzt werden soll um gemeinsame Kampfaktionen im Sozialbereich zu planen!

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Zeitung/Organisation | Leave a Comment »