Kommunistischer Jugendverband (KJV)

Jugendliche ArbeiterInnen aller Länder, vereinigt Euch und kämpft gemeinsam!

Faschistische Angriffe zurückschlagen! Die Antifaschistische Einheitsfront aufbauen!

Posted by rkjv - Oktober 28, 2013

Wir dokumentieren eine Stellungnahme des Revolutionären Aufbaus zum Kei FußbreitÜberfall von 40 Faschisten auf das Atigf-Lokal. WIr solidarisieren uns entschieden mit den GenossInnen – Tod dem Faschismus!

Kommt zur antifaschistische Demonstration am 28.10.13, um 17:00  bei Favoritenstraße/Erlachgasse (10.Bezirk, Wien)! Beteiligt euch zahlreich! Schlagen wir zurück!

Am Sonntag, dem 27. Oktober, kam es erneut zu einem faschistischen Überfall auf den Verein der Arbeiter und Jugendlichen aus der Türkei in Österreich (ATIGF). Rund 30 Faschisten stürmten den Verein, es gab laut unserem derzeitigen Informationsstand einen Verletzten und neun Festnahmen.

Der Angriff stellt einen Sprung in der Entwicklung des offen militanten Faschismus in Österreich dar, denn ein Angriff solchen Ausmaßes auf einen Verein im linken Polit- und Kulturzentrum „Ernst Kirchweger Haus“ (EKH), spiegelt das neue Selbstbewusstsein der Faschisten wider.

Die Notwendigkeit des Aufbaus einer starken Antifaschistischen Einheitsfront stellt sich mit diesem Vorfall in der Praxis nochmal deutlicher, als in der jüngst vergangenen Zeit, wenn gleich auch die Anzeichen für diese Entwicklung schon länger absehbar sind. Den antifaschistischen Selbstschutz zu organisieren ist heute ein offensichtliches, unmittelbares Bedürfnis für alle revolutionären und demokratischen Kräfte. Es muss entschlossen gehandelt werden, wenn solche Angriffe nicht zur Regel werden sollen. Der Faschismus bereitet sich darauf vor, wieder offen zu marschieren. Er lässt immer öfter seine Angriffe auf diejenigen niedersausen, die seine ersten Ziele sind: die Arbeiterinnen und Arbeiter, darunter deren schwächste, rechtloseste Schichten – MigrantInnen, Jugendliche, Frauen… und dabei vor allem deren bewusste Teile. Doch der Faschismus wird auch vor anderen Schichten nicht Halt machen. Er wird über kurz oder lang Terror gegen all diejenigen entfalten, die ihre demokratischen Rechte in Anspruch nehmen und verteidigen.

Die Hintergründe des Angriffs vom 27.10. müssen noch genauer untersucht werden um zu verhindern, in die Falle einer Provokation zu tappen. Dazu wird es in Kürze eine Stellungnahme des Revolutionären Aufbaus geben.

Wir rufen für heute alle demokratischen, revolutionären und antifaschistischen Organisationen und Einzelpersonen dazu auf, sich an der antifaschistischen Demonstration in Wien zu beteiligen: Um 17.00 Uhr, Favoritenstr./Erlachgasse!

Kein Antifaschist darf Abseits stehen! Baut mit uns die Antifaschistische Einheitsfront auf! Gemeinsam gegen den Staatsrassismus und die zunehmenden Angriffe der Faschisten. Schließen wir die Reihen, reichen wir uns die Hände und wehren wir uns! Nehmt Kontakt zu uns auf und beteiligt euch an den weiteren antifaschistischen Aktivitäten!

TOD DEM FASCHISMUS!

 

Revolutionärer Aufbau, 28.10

revaufbau.worpress.com

rev.aufbau[a]gmx.at

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: