Kommunistischer Jugendverband (KJV)

Jugendliche ArbeiterInnen aller Länder, vereinigt Euch und kämpft gemeinsam!

Istanbul: der Polizeiterror geht weiter!

Posted by rkjv - Oktober 2, 2013

Polizeioperation in Istanbul

wir dokumentieren einen Bericht der Zeitung Özgür Gelecek:

07-10-2013 Nach dem es am gestrigen Abend im Istanbuler Stadtteil Gülsuyu erneut zu Straßenschlachten zwischen der Polizei und revolutionären Organisation kam, startete die Anti-Terror Einheit der türkischen Staates, in Gülsuyu und Gazi zeitgleich mehrere Operation.

Polizeiterror in Istanbul

Polizeiterror in Istanbul

Seid mehreren Wochen kommt es im Istanbuler Stadtteil Gülsuyu immer wieder zu Straßenschlachten mit der Polizei und der Mafia. Nach dem am 29 September der Revolutionär Hasan Ferit Gedik, bei einer Demonstration, durch die Mafia ermordet wurde, kommt es immer wieder zu Zusammenstößen zwischen revolutionären Militanten, der Polizei und der Mafia.

In den frühen Morgenstunden startete die Anti-Terroreinheit, im Stadtteil Gülsuyu und Gazi, zeitgleich mehrere Operationen. Betroffen sind die Personen die sich aktiv gegen Mafiaaktivitäten in den Stadtteilen eingesetzt haben. Bei den Operationen wurden über 70 Privatwohnungen durchsucht, darunter Wohnungen von Sympathisanten unserer Zeitung Özgür Gelecek, Mitglieder der ESP und Vereinsräume der Organisation Halk Cephesi. Insgesamt wurden bis jetzt 12 Personen festgenommen. Jedoch halten die Operation weiter an.

 

Bericht vom 2. Oktober:

Mafia Terror geht weiter!

Wir dokumentieren hier Berichte über die aktuelle Repression in der Türkei gegen fortschrittliche, demokratische und revolutionäre Kräfte. Ein imagesJugendlicher wurde vergangenen Sonntag kaltblütig ermordet.

Istanbul. Seid mehreren Wochen kommt es immer wieder zu gezielten Angriffen der Drogenmafia auf revolutionäre und demokratischen Strukturen. Nachdem im Monat August insgesamt 13 Personen durch Schusswaffen verletzt wurden, kam es am Sonntagabend (29 September) erneut zu einem Überfall auf eine Demonstration im Istanbuler Stadtteil Gülsuyu. Bei dem Angriff wurde, dass Mitglied der Organisation Halk Cephesi (Volksfront), Ferit Gedik durch eine Kugel am Kopf getroffen, und erlag kurz darauf seinen schweren Verletzungen.

Nach erneuten Angriffen gegen Revolutionäre am Samstagabend, durch die Drogenmafia und am Sonntagmorgen, durch die Polizei, versammelten sich am Sonntag erneut dutzende Menschen, gegen den Mafia und Polizei Terror. Mit Parolen wie „Wir wollen keine Mafia in Gülsuyu. “ und „Wir werden mit der Mafia abrechnen“ demonstrierten sie durch den Istanbuler Stadtteil.

Während der Demonstration eröffneten, aus einen Fahrzeug her raus, auf einmal mehrere Personen das Feuer auf die Revolutionäre. Bei dem feigen Angriff, wurde der Jugendliche Ferit Gedik durch eine Kugel am Kopf getroffen und erlang kurz darauf seinen Verletzungen. Drei weiter Personen wurden schwer verletzt. Und wurden ins Forschungs- und Lehrkrankenhaus Kartal gebracht. Vor dem Krankenhaus versammelten sich in kürzester Zeit, dutzende Menschen, um den Verletzten Personen Beistand zu leisten. Mehrere Zivilpolizisten versuchten die Behandlung aktiv zu verhindern und behinderten das Personal und die Verletzen im Krankenhaus massiv.

Revolutionäre Militante liefern sich die Schusswechsel mit Polizei und Mafia

Nach dem brutalen Angriff und der Ermordung Ferit s durch die Mafia, übernahmen Militante der TKP/ML, DHKP/C, MLKP und der PKK vorläufig die Kontrolle über den Stadtteil, um die Bevölkerung vor weiteren Übergriffen zu schützen. Mit automatischen Waffen besetzen sie mehrere Straßenzüge und lieferten sich Schusswechsel mit der Drogenmafia. Auch die Polizei, die zur Bekämpfung der Revolutionären Militanten in den Stadtteil eingerückt war, mussten sich nach schweren Schusswechseln aus den Stadtteil wieder zurück ziehen. Die Militanten hielten bis in die frühen Morgenstunden hinein wache.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: