Kommunistischer Jugendverband (KJV)

Jugendliche ArbeiterInnen aller Länder, vereinigt Euch und kämpft gemeinsam!

„Gegen die Ausbeutung von JunglehrerInnen!“

Posted by rkjv - September 15, 2013

lehrer_5177903

Das war eine der Losungen, mit der die Initiative „Für ein faires LehrerInnendienstrecht“ ihre erste Demonstration am 1. Schultag vor dem Bildungsministerium einleitete. Das neue LehrerInnendienstrecht war der Anlass für den Protest vieler wütender LehramtsstudentInnen und LehrerInnen.

Das neue LehrerInnendienstrecht das angeblich Bildungsreform und Sparpaket gleichzeitig sein soll, bedeutet Verschlechterungen, weniger Lohn, mehr Stress und mehr Arbeit für die Lehrer und dementsprechende Verschlechterungen für die Schüler.

Die Spitze der Lehrergewerkschaft reißt zwar auch groß das Maul gegen die Verschlechterungen auf, will jedoch eine Ausdehnung des Protests vermeiden, und von Streik nicht einmal sprechen.

Konkret heben die Erneuerungen die Unterrichtsstunden der LehrerInnen auf 24, statt 22 Stunden pro Woche an (was natürlich auch die Vorbereitungszeit erhöht), was pro Lehrer ca. 2-3 Klassen mehr bedeutet, ohne jedoch eine Lohnerhöhung zu erhalten. Außerdem können LehrerInnen, wenn sie gebraucht werden auch für alle anderen Unterrichtsfächer eingesetzt werden, egal welches und egal ob mit oder ohne Zustimmung.

Das neue Dienstrecht ist nur der Gipfel, der jahrelangen Hetze gegen die Lehrer und Schüler die angeblich faul seinen, viel zu viele Ferien hätten und an der miesen Bildung Schuld wären. Die bürgerlichen Medien benützen diese Hetze um zu Spalten und eine Einheit von SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern zu verhindern. Sie dient einzig und allein dem Kapital, um Verschlechterungen leichter durchsetzen zu können.

  • Für eine eigenständige Organisierung der LehrerInnen und SchülerInnen! Kein Vertrauen in die Gewerkschaftsspitze die zwar groß redet, aber eigenständige Initiativen ablehnt und unseren Kampf behindert!
  • Für eine feste Einheit von Schüler, Lehrer und Eltern! Wir lassen uns nicht spalten!
  • Schluss mit der Hetze gegen die angeblich „faulen“ Schüler und Lehrer, wir müssen gemeinsam für weniger Arbeitszeit, mehr Lohn und eine Bildung in unserem Interesse kämpfen!
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: