Kommunistischer Jugendverband (KJV)

Jugendliche ArbeiterInnen aller Länder, vereinigt Euch und kämpft gemeinsam!

Jugendstrafanstalten: „kein Paradies“ oder faschistischer Terror gegen ArbeiterInnen und Volk?!

Posted by rkjv - Juli 3, 2013

justizanstalt Josephstadt

Ein Jugendlicher wurde in der Jugendstrafanstalt gefoltert und sexuell misshandelt. Er wurde mit einem Besenstil vergewaltigt. Dieser Fall wurde nun bekannt, wir können aber davon ausgehen, dass diese miesen Verhältnisse unter denen so etwas passiert eher die Regel sind. Das heißt Überbelegung, wenig bis kein Ausgang, wenig Besucher… keinerlei Rechte für eingesperrte Jugendliche. Auf junge Kriminelle wird ganz einfach geschissen und die ohne hin immer weiter zurückgenommen demokratischen Rechte, einfach gänzlich entzogen. Das geht einfach und ganz schnell, vor allem wenn man sich die Meldung der Justizministerin Karl „die Gefängnisse seien eben kein Paradies“ mal anhört.

Klar sind Gefängnisse kein Paradies, das wissen wir – was es jedoch klar macht ist, dass es keinerlei Grund mehr gibt in irgend einer Weise noch Illusionen in diesen Staat und seine bürgerliche Demokratie zu haben! Ist es doch nun ganz offen normal und selbstverständlich in der Obhut dieses Staates vergewaltigt zu werden. (was im Übrigen seit jeher durch die viel gerühmten sozialdemokratischen Kinderheimen bestätigt wird)

Jugendliche werden in Gefängnissen und Heimen vergewaltigt, beim AMS schikaniert und „freiwillig“ zur Zwangsarbeit getrieben, oder wie bei Florian P. einfach niedergeschossen – und was passiert? Gar nichts, denn so ist das eben mit Kriminellen und Arbeitslosen, die haben sich kein Paradies verdient und dürfen legitim vergewaltigt, gefoltert und niedergeschossen werden.

Das zeigt uns deutlich wer an hier an der Macht ist. Es ist die Klasse der Kapitalisten, der Chefs und Bonzen – das Gefängnis ist eines ihrer Repressionsinstrumente. Sie schützen nicht die Interessen der ArbeiterInnen, der Jugend und der Volksmassen, nein, sie schützen ihre Herrschaft und ihr Eigentum.

Wir sehen, wie die Herrschenden mit Leuten von uns umgehen – mit jungen Kriminellen, mit Arbeitslose

n oder mit politisch aktiven Leuten wie Oliver R. – wir sehen wie sie mit uns, der Arbeiterklasse umgehen! Wenn „paradiesische“ Zustände in Gefängnissen, permanente Überwachung und Schikane bereits die Regel sind, worauf warten wir dann noch? Diese Angriffe richten sich nicht gegen einen Einzelnen, besonders Schlimme oder Aktivisten, sie richten sich gegen alle von uns, alle die mal das Maul aufreißen, alle die mit so mancher Schweinerei einfach nicht einverstanden sind, alle die sich wehren, alle die bei Rassisten und Faschisten nicht einfach weg sehen, alle die für ihre Klasse kämpfen und alle, die von diesem System einfach ausgespuckt werden und wie Sondermüll beiseite geschoben werden. Sie richten sich gegen die Unterdrückten, denn die Herrschenden wissen, dass sie sich früher oder später erheben werden und das versuchen sie mit allen Mitteln zu verhindern!

Leute, es herrschen faschistische Zustände, alles ist dafür vorbereitet die wirklich wütenden Massen der ArbeiterInnen und der Jugendlichen mit voller Gewalt nieder zu prügeln, hinter den Gefängnismauern zu tun und lassen was sie wollen und einzelne von uns willkürlich auf ewig zu isolieren.

Also, worauf sollen wir denn noch warten? Auf die Piraten, die Neos, die Grünen… mehr Demokratie, eine Wende in ihrer Politik?!?! Sicher nicht, denn Unterdrückung und Ausbeutung ist nicht abwählbar oder zum „mitbestimmen“. Dieses ganze System ist der Sondermüll und muss von uns zerschlagen und entsorgt werden!

Auf die Barrikaden! Wehrt euch und kämpft!

Beteiligt euch bei Gefangen-Solidaritätsaktionen! Gebt Leuten die im Gefängnis sitzen Unterstützung von außen!

Lasst euch nicht spalten und gegeneinander aufhetzen, unser Hass muss den Herrschenden gelten!

Und vor allem: Organsiert euch selbst zum Kampf – sonst werdet ihr geschlagen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: