Kommunistischer Jugendverband (KJV)

Jugendliche ArbeiterInnen aller Länder, vereinigt Euch und kämpft gemeinsam!

ÖH Wahlen: Boykott!

Posted by rkjv - Mai 14, 2013

Wehrt euch und kämpft!

wahlen

Rebellion ist gerechtfertigt!

Die ÖH wird uns rund um die Wahlen immer wieder als DAS politische Gremium der Studierenden präsentiert. Die ÖH ist jedoch ihrem Charakter nach vielmehr eine Serviceorganisation, das wissen auch die Studierenden (spätestens ab den ersten Schwierigkeiten mit Studienplänen, -beihilfen, …), was auch die niedrige Beteiligung an den letzten Wahlen bestätigt.

Die ÖH ist eine Organisation im Dienste des Kapitals sie hilft mit, uns Studierende für Industrie, Regierung, Rektorat usw. möglichst „sparsam“ und „angenehm“ zu verwalten. Sie bietet dabei für den politischen „Nachwuchs“ der Herrschenden eine gute Bühne, ein Sprungbrett in die Bürokratie der bürgerlichen Parteien, um die besten und treusten Diener des Kapitals zu finden. Die ÖH versucht tatsächliche Kämpfe der Studierenden zu bremsen und zu ersticken, das haben wir auch bei den großen Uniprotesten 2009/10 gesehen. Warum sollte sie auch weitergehen als sie „darf“, die ÖH-Vertretung hat Förderungen und einen gemütlichen oder karrierefördernden Posten zu verlieren.

Was ist mit der sogenannten „linken“ Alternative? Hier werden zwar auch richtige Forderungen erhoben (keine Studiengebühren, gleiche Rechte für MigrantInnen…), doch erstens, bleiben Forderungen ein reines Lippenbekenntnis, wenn die Leute nicht im Kampf darum organisiert werden. Und zweitens schüren sie die Illusion, mit einem Wahlkreuzchen könne etwas verändert werden! Damit dienen sie den Herrschenden, sie unterstützen die aggressive imperialistische Politik (die wir an Uni, Arbeitsplatz, Wohnung… zu spüren bekommen), indem sie die progressiven und kämpferischen Teile der Studierenden durch den parlamentarischen Weg ruhig halten wollen.

Doch wir sind im revolutionären Kampf, im Kampf um die Interessen der Volksmassen nicht einfach durch ein Kreuzchen vertretbar!

So wie Ausbeutung und Unterdrückung nicht abwählbar sind, sind Verbesserungen auf der Uni im Interesse der Mehrheit der Studierenden auch nicht erwählbar!

stern 11

Was es braucht? Unabhängige StudentInnenkomitees! Diese müssen die wirkliche Basis für politische Arbeit an den Unis schaffen. Ein Raum und freier Zugang zu Material für politische Betätigung, das Recht auf jederzeitige Demos und Kundgebungen, … müssen von uns erkämpft und verteidigt werden. Nur wenn wir politisch, organisatorisch und ideologisch unabhängig sind, brauchen wir uns auf keine Kompromisse mit dem Rektorat oder rassistischen und faschistischen Organisationen einlassen! Haben wir beispielsweise was gegen faschistische Inhalte diverser Vortragende, dann können wir nicht auf ein „alternatives“ Wahlkreuzchen hoffen. Nein, wir müssen uns zusammenschließen, uns organisieren und solche Vorlesungen boykottieren und dagegen demonstrieren, so dass sie ganz einfach nicht mehr abgehalten werden können.

  •  Vertrauen wir auf unsere eigene Kraft, und nicht auf einen verfaulten, verknöcherten Apparat des Kapitals!
  •  Zeigen wir den Karrieristen, Idealisten und „Linken Alternativen“, dass wir schon lange keine Illusionen mehr in die imperialistische Politik haben und für einen selbstständigen Kampf eintreten!

Boykottiert die ÖH Wahlen!

Wir unterstützen den Revolutionären Aufbau bei der aktuellen Kampagne die unter der Losung Rebellion ist gerechtfertigt! mit Schwerpunkten zur  Jugendarbeitslosigkeit, Wohnungsfrage und den Kämpfen in Osteuropa und am Balkan bis zu einem aktiven Wahlboykott im September laufen soll. Bring dich ein, mach mit! Nimm Kontakt zu uns auf, komm zu Veranstaltungen und Kundgebungen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: