Kommunistischer Jugendverband (KJV)

Jugendliche ArbeiterInnen aller Länder, vereinigt Euch und kämpft gemeinsam!

Roter Morgen Nr.39 erschienen!

Posted by rkjv - September 25, 2012

Junge ArbeiterInnen aller Länder, vereinigt euch und kämpft gemeinsam!

Der Rote Morgen Nr.39 ist erschienen, er wird bereits im Straßenverkauf und auf Kundgebungen verteilt – kann aber auch bestellt werden: unter unserer E-Mail rkjv@gmx.net oder per Brief an: Roter Morgen, Stiftgasse 8, 1070 Wien. Ein Jahresabo (6 Ausgaben) kostet 15€.

Liebe LeserInnen,

In Indien herrscht Volkskrieg, die indigene Bevölkerung, die zahlreichen Minderheiten, die StudentInnen und die ArbeiterInnenklasse kämpfen für ihre Rechte, für ihre Bedürfnisse und für ihre Interessen und gegen den imperialistischen Terror. Zur Unterstützung des Volkskrieges gab es die letzten beiden Jahren bereits zwei internationale Kampagnenwochen, dieses Jahr wird es in Hamburg eine internationale Konferenz geben. Bis dahin werden wir gemeinsam mit dem Revolutionären Aufbau Solidaritätsarbeit in Österreich machen, mit Aktionen, Verantsltungen, Unterschriftenaktionen…usw. Beteiligt euch!

In Südafrika wurden 34 Arbeiter bei einem Streik ermordet! Auch die Repression in Europa ist stark am Zunehmen: In der Schweiz sitzen junge AktivistInnen wegen Aktivitäten am 1.Mai im Gefängnis, in Russland läuft der Prozess um „Pussy Riot“. In Österreich wird die Hetze gegen MigrantInnen massiv vorangetrieben und die jungen ArbeiterInnen und Lehrlinge sollen mundtot gemacht werden! In dieser Ausagabe des Roten Morgen gibt es auch einen Beitrag zur Lage der Roma in Ungarn und welche Rolle der EU-Imperialismus spielt…

All diese Angriffe und vorallem alle Kämpfe die sich gegen den Imperialismus richten passieren an unterschiedlichen Fronten, jedoch im gemeinsamen Kampf gegen den Imperialismus, für die Befreiung der unterdrückten Völker, für die klassenlose Gesellschaft – für den Kommunismus!

In diesem Kampf ist es notwenig uns ideologische Klarheit zu erkämpfen, nicht im Opportunismus zu landen, sondern immer den proletarischen Kampf zu führen – das ist nicht einfach, wir haben es ideologisch mit einem imperialistischen Bollwerk zu tun. In dieser Ausgabe findet ihr daher zwei Selbstkritiken des RKJV, die dabei helfen sollen, Fehler zu korrigieren, aus ihnen zu lernen und ideologische Festigkeit zu erlangen!

Rot Front!

eure Roter Morgen Redaktion

 Inhalt:

Antirassismus: Gegen rassistische Spaltung durch die Herrschenden!/ Selbstkritik zu einem Bild auf unserem letzten Antirassismusflugblatt / Unterdrückung der Roma in Ungarn! / Kriminalität und Migration in den bürgerlichen Medien

Gewerkschaft/Arbeitskampf: Voest Linz: Kampf der Unterdrückung unabhägiger Arbeiterinformation! / LeserInnenbrief einer KkA Aktivistin

International: Solidarität mit den südafrikanischen Berarbeitern! / Infos zur Kampagne: Unterstützt den Volkskrieg in Indien!

Frauenkampf: Für die Klassenlinie in der Frauenbewegung, 2.Teil

Organisation/ideologischer Kampf: Selbstkritik zur Verlinkung eines Videos – Kampf dem Anarchismus

Antirepression: Kampf der Repression! Freiheit für die Gefangenen in der Schweiz! Free „Pussy Riot“!

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: