Kommunistischer Jugendverband (KJV)

Jugendliche ArbeiterInnen aller Länder, vereinigt Euch und kämpft gemeinsam!

GEGEN DIE IMPERIALISTISCHE KRISE, FASCHISMUS UND RASSISMUS, VERGRÖSSERT DEN ORGANISIERTEN, REVOLUTIONÄREN KAMPF DER VÖLKER!

Posted by rkjv - April 29, 2012

Nachstehend dokumentieren wir einen Artikel der Demokratische Jugendbewegung in Europa (ADGH), zur Kampagne Gegen die Imperialistische Krise, Faschismus und Rassismus, vergrößere den organisierten, revolutionären Kampf der Völker! Der Text und Plakate zur Kampagne sind zu finden unter: www.avrupadgh.com/ad1.

Arbeiter-Arbeitslose, Schüler, Migranten, unterdrückte Jugend; Wir leben in einer Welt, in der das imperialistisch-kapitalistische System herrscht, dass für seine eigenen Vorteile und Nutzen, die Arbeitenden ausbeutet um Profitmaximierung zu erzielen. Auf der anderen Seite sehen wir wie dieses System die Gesellschaft durch Ausgrenzung der Jugendlichen mit Migrationshintergrund in zwei teilt.

Wir können beobachten wie die Verursacher der Krise, also das ausbeuterische unterdrückerische System, dass täglich unsere Gedanken unterdrückt und uns aufgrund von religiöser, ethnischer, kultureller Herkunft diskriminiert gleichzeitig die Gesellschaft spaltet. Diese Tatsache nutzt das System aus, um vor allem zwischen der einheimischen Jugend und Jugendlichen mit Migrationshintergrund einen Keil zu schieben. Aufgrund solcher Trennung und Diskriminierung bietet sie dem Rassismus einen Nährboden.

Die dynamischen und rebellischen Aufstände der Jugend, gegen jede Art von Ungerechtigkeit und Unterdrückung, jagen der herrschenden Klasse des kapitalistischen Systems solch eine Furcht ein, so dass sie durch die bourgeois Ideologie die Unterdrückten verführen, um Ihnen scheintückisch die Gleichheit, Freiheit und Problemlosigkeit ihrer Länder einzureden. Dadurch versuchen sie eventuelle Aufstände zu verhindern noch bevor sie entstehen, in dem die Herrschenden vor allem innerhalb der Jugend, Drogen – Glück– und Wettspiele durch Ihren Medienapparat schönreden, auf den Universitäten und Schulen nicht mehr lehren sondern eine Generation erschaffen, die auswendig lernt und die Konkurrenzkultur vorantreibt.

Das Europa in dem wir Leben, bringt uns Unterdrückten definitiv keine Demokratie, Gleichheit und Wohlstand. Jedes Jahr nehmen sich auf der Welt zahlreiche Jugendliche das Leben, weil sie aufgrund der Krise und den dadurch entstandenen ökonomischen Verhältnissen keine Zukunftsperspektive erkennen. Sie verfallen wegen der Hoffnungslosigkeit, Arbeitslosigkeit Ungleichheit und Ungerechtigkeit des Systems in Depressionen.

Besonders zur Zeiten der Krise werden Migranten von der herrschenden Klasse für die bestehende Arbeitslosigkeit verantwortlich gemacht. Somit wird dazu beigetragen, dass eine Feindseligkeit zwischen den Einheimischen und den Migranten entsteht, wodurch sich der Rassismus entfaltet und rassistische Angriffe bzw. Morde von Tag zu Tag zunehmen. Auf Rassismus basierende Gedanken unter den Jugendlichen, führen auf Schulen, Arbeitsplätzen und auf den Straßen zu Gruppen- und Cliquenbildungen, in denen Auseinandersetzungen stattfinden, die auch mit dem Tode enden.

Wir, als Jugendliche mit Migrationshintergrund, die ein Teil der Gesellschaft hier sind, versuchen auf der einen Seite uns an das Land, in dem wir nun leben, anzupassen, aber auf der anderen Seite sind wir in Schulen und Universitäten aufgrund unserer ausländischen Identität, durch Lehrenden schlechteren Noten und Behandlungen ausgesetzt und in der Öffentlichkeit mit entwürdigenden Blicken und Ausdrücken konfrontiert, nur weil wir uns auf unserer Muttersprache unterhalten. Aufgrund ökonomischer Sorgen und Probleme, denen unsere Familien und wir ausgesetzt sind, sind wir, damit wir unseren Lebensunterhalt leisten können, entweder dazu gezwungen unsere Ausbildungen abzubrechen und uns in die Arbeitswelt unter schweren Bedingungen zu stürzen oder als Studierende in Part-Time Jobs zu arbeiten, nur damit wir die Beiträge und Kosten des Studiums leisten können, um damit Dank des „Bologna-Prozess“ den Kapitalgebern der Universitäten und Schulen zu dienen.

Dies sind einige Probleme, die wir als Jugendliche mit Migrationshintergrund in Europa täglich durchleben. Wir müssen, einheimische sowie Jugendliche mit Migrationshintergrund, unsere Stimmen und unsere rebellische Kraft vereinen um das imperialistisch-kapitalistische System zu bekämpfen, dass uns in das Getto leben schickt, Rassismus einen Nährboden bereitet und uns täglich ausbeutet.

Lasst uns gemeinsam für unsere gemeinsame Zukunft kämpfen!

Die Unterdrückung und Ungerechtigkeit müssen wir nicht hinnehmen sondern bekämpfen!

Dieses ausbeuterische System können wir nur gemeinsam bekämpfen!

Im Sinne der Revolutionärin Rosa Luxemburg – „Sozialismus oder Barbarei!“

GEGEN DIE IMPERIALISTISCHE KRISE, FASCHISMUS UND RASSISMUS!

 Für eine freie Welt und das Ideal des Neuen Menschen!

 Für den gemeinsamen organisierten revolutionären Kampf der unterdrückten Jugend!

Demokratische Jugendbewegung in Europa
Democratic Youth Movement in  Europe
Mouvement Démocratique de la Jeunesse en Europe
Avrupa Demokratik Genclik Hareketi

April 2012

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: