Kommunistischer Jugendverband (KJV)

Jugendliche ArbeiterInnen aller Länder, vereinigt Euch und kämpft gemeinsam!

Heraus zur Antifa Demo in Braunau!

Posted by rkjv - April 6, 2012

Beteilige Dich, kämpfe mit uns gemeinsam!

Revolutionärer Antifaschismus zerschlägt die bürgerliche Diktatur!

Organisiert euchfür den Kommunismus!

Warum in Braunau demonstrieren? „…um ein deutliches Zeichen gegen Faschismus und Rechtsextremismus zu setzen.“ – wie es im Aufruf zur Demo vom Bündnis Braunau gegen Rechts heißt?                                                                 -Das kann nicht alles sein!-

Zwar ist es von höchster Wichtigkeit klar zu machen auf welcher Seite man steht, doch ist dies keine Frage zwischen „links“ und „rechts“, sondern welcher Klassenstandpunkt vertreten wird. Es gilt die Klassengegensätze innerhalb der Gesellschaft aufzuzeigen und einen proletarischen Standpunkt gegen Faschismus und jede bürgerliche Diktatur einzunehmen!

Der Faschismus ist die offene Terrorherrschaft des Monopolkapitals, er ist sowie die bürgerliche Demokratie ein Herrschaftsinstrument des Kapitals. Die bürgerliche Demokratie steht dabei bloß scheinbar im Gegensatz dazu, denn solange ArbeiterInnen nicht die Macht in den Händen halten, kann jegliche Demokratie nur eine Demokratie im Sinne der Bourgeoisie sein. Das bekommen wir tagtäglich bewiesen, sei es bei der Lohnarbeit (in der sich der Kapitalist den durch unsere Arbeit erzeugten Mehrwert aneignet), seien es die Einschränkungen bürgerlich demokratischer Rechte (ACTA, §278, Einsatz von Drohnen auf Demos, etc.) oder auch das Sparpaket, welche uns zeigen, dass wir unter einer bürgerlichen Diktatur im demokratischen Mantel leben. Hierbei wird klar, dass eben nicht die ArbeiterInnen und Volksmassen entscheiden sondern dies alles im Sinne der Kapitalistenklasse geschieht. So darf es eineN auch nicht verwundern, dass der bürgerliche Staat kein Interesse hat, konsequent gegen Faschisten vorzugehen.

In der Diktatur der Bourgeoisie gibt es dabei eine ständige Tendenz zur Faschisierung, demokratische Rechte werden immer weiter abgebaut: Überwachung, Polizeiwillkür, Fremdengesetze… Denn im Imperialismus, der Herrschaft des Monopolkapitals, ist die Bourgeoisie dazu gezwungen ihre Profitinteressen mit allen Mitteln – entgegen der Interessen der ArbeiterInnen und Volksmassen, sicher zustellen. Da der bürgerliche Staat geschäftsführender Ausschuss der Bourgeoisie ist, bedient er einzig und allein Kapitalinteressen.

Unser Kampf gegen Faschismus kann daher kein Kampf für die Erhaltung der bürgerlichen Demokratie sein. Nein! Er muss ein Kampf für die Demokratie der Volksmassen sein – in einem komplett neuen Staat, unter Führung der ArbeiterInnenklasse, um der Kapitalherrschaft die Grundlage der Ausbeutung zu entziehen und ein für alle mal den Gar auszumachen!

Es genügt eben nicht ein Zeichen zu setzen, der konsequente Kampf gegen Faschismus und Faschisierung ist der Kampf gegen den Kapitalismus! Organisiere dich, stärke die revolutionäre Front im Klassenkampf – Unterstütze den weiteren Aufbau des revolutionär-kommunistischen Jugendverband!

Der antifaschistische Kampf ist ein Teilkampf – er ist dem Kampf um die Revolution untergeordnet!

Führen wir den Kampf gegen Faschismus als Kampf gegen den Kapitalismus!

Organisiert euch revolutionär-kommunistisch, um gemeinsam gegen die Angriffe von Seiten des Kapitals zu kämpfen! – Hinein in den RKJV!

Zerschlagen wir die bürgerliche Diktatur – Erkämpft den Kommunismus!

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: