Kommunistischer Jugendverband (KJV)

Jugendliche ArbeiterInnen aller Länder, vereinigt Euch und kämpft gemeinsam!

Maoistische Organisation Tunesiens: Nationale Front für die Volksdemokratische Republik gegründet!

Posted by rkjv - Februar 23, 2011

Anmerkung des RKJV: Vor kurzem erhielten wir von der Maoistischen Organisation Tunesiens die Nachricht der Gründung einer „Nationalen Front für die Volksdemokratische Republik“ durch verschiedene revolutionäre Gruppen und Organisationen. Wegen sprachlicher Schwierigkeiten, kürzten wir den Text um jene Stellen, die uns unverständlich und/oder unklar erschienen, bemühen uns aber in den nächsten Tagen um eine verbesserte Neuübersetzung.

In Tunesien wurde eine politische Front unter dem Namen “Nationale Front für die Volksdemokratische Republik“, die aus mehreren revolutionären Fraktionen besteht, gegründet. Die MarxistInnen-LeninistInnen-MaoistInnen Tunesiens sind Teil dieser Front, die in Anbetracht der erstrangigen Aufgabe den Aufstand in eine Volksrevolution überzuführen (…) gebildet wurde. Folgendes ist die von der Front ausgearbeitete Stellungnahme. (…)

An die heldenhaften Massen unseres Volkes!

In einer historischen Phase politischen Wirkens wurde der Tyrann Ben Ali, der mit Feuer und eiserner Hand seit seinem Coup vom November 1987, seit 23 Jahren, zusammen mit seiner Partei autokratisch regierender Machthaber im Land war, gestürzt. Seine Herrschaft war eine Zeit, in der das Volk alle Arten der Ausbeutung, Unterdrückung und Repression kennen lernte. Die Verhältnisse unsere Landes hängen gegenwärtig vom Kampf der ArbeiterInnen und armen BäuerInnen (…) ab, davon, dass ein konstanter Kampf für den Sturz der Regierung geführt wird (…) und der Volksaufstand volle Fähigkeiten erlangt, um das nationale Ziel der vollständigen Zerschlagung des Vermächtnisses des Diktators und all der Büttel seines Regimes, des ganzen Systems von Günstlingen, Maklern und Grundherren, von Bürokraten und Reaktionären, die allesamt vom Blut unserer harten Arbeit leben, ihr Eigentum durch Plünderungen angehäuft und ihren Wohlstand zusammengestohlen haben – all das natürlich in Zusammenarbeit mit dem Monopolkapitalismus und der Globalen Gemeinschaft, sowie den Institutionen des globalen Finanzkapitals. Es stellt sich die Aufgabe, einen neuen Staat zu schaffen, geführt durch eine nationale Regierung die (…) gegen jede Verflechtung mit Kolonialismus und Zionismus zu arbeiten hat.

Kämpfende Massen des Volkes!

Das ist eure Regierung, eure Zeit, die der ArbeiterInnen, BäuerInnen, anderer Ausgebeuteter (…), der Jugend sowie all der Benachteiligten (…)  

 Eine Zeit, die durch das Blut der MärtyrerInnen in den Protesten und Aufständen eingeleitet wurde, jener die ihr Leben für ihre Heimat, das Volk, alle Unterdrückten auf der Welt und für die Bewegungen zur nationalen Befreiung gegeben haben.

Auf dieser Ebene und in der gegenwärtigen Situation richtet sich das entsprechende Diktat an alle Kräfte der nationalen Befreiung, (…) an alle Organisationen, Bewegungen, Parteien und Einzelpersonen der nationalen und fortschrittlichen Front für Volksdemokratie, ein Diktat, dass die Hoffnungen und Bestrebungen unseres geknechteten Volkes, der fortschrittlichsten Teile der ArbeiterInnenklasse (…) ausdrückt und das mehrere unmittelbare Aufgaben stellt, beinhaltet u.a.:

1 – Sturz (…) der gegenwärtigen Nutznießer und der Formation der nationalen Regierung und damit einhergehender Abbau der Säulen und Institutionen des Kastenwesens (…). Die Aufnahme einer nationalen Wirtschaft und damit einhergehender Bruch der Verflechtungen mit dem Imperialismus und Zionismus wird scheitern und in Isolation führen, wenn diese Maßnahmen nicht in Übereinstimmung mit den Bestrebungen unseres Volkes durchgeführt werden.

2 – Kampf für einen säkularen und demokratischen Staat; Trennung der Religion vom Staat und damit einhergehend die Sicherstellung der Glaubensfreiheit sowie der Freiheit der Ausübung der jeweiligen Glaubensrituale eines/einer jeden EinwohnerIn, gemäß internationalen Übereinkommen (…)

3 – Aufhebung der derzeitigen reaktionären Verfassung und Einsetzung einer neudemokratischen Verfassung. Aufhebung aller internationalen Verträge, die von der Regierung des Günstlingssystems unterzeichnet wurden, um die Abhängigkeit unseres Landes gegenüber ausländischem Kolonialismus und Zionismus weiterzuführen, sowie jener, die den sogenannten „Kampf gegen den Terrorismus“ zum Inhalt haben.

4 – Umstrukturierung der Institutionen der Armee, Sicherheits- und Entwicklungswerkzeuge zu einem Zweck, mit dem sie nicht zur Unterdrückung des Volkes genutzt werden können, wohl aber zum Schutz der Grenzen unseres Landes, seiner Leistungen und seiner Entwicklung vor jeder ausländischen Intervention oder Einmischung.

5 – Auflösung der Geheimpolizei, Rücknahme aller Privilegien sowie Begünstigungen für den Einfluss und die große Rolle der Korruption, die durch Spitzenverantwortliche in den staatlichen Organen charakterisiert ist; Reduzierung der Löhne der höheren Beamten auf ein Minimum, was garantiert, dass diese nicht mehr verdienen dürfen als die Masse des Volkes, sowie die Möglichkeit diese Beamten jederzeit auf ihrem Posten zu isolieren bzw. von ihrem Posten absetzen zu können, wenn sie ihre Tätigkeit nicht dementsprechend ausführen.

6 – Auflösung der niederen und höheren Gerichte; Eliminierung der Gehälter ihrer Mitglieder sowie Verfolgung aller ihrer Mitglieder, die sich bewiesenermaßen Verbrechen gegen das Volk schuldig gemacht haben, oder in Zusammenarbeit mit Kolonialismus/Zionismus standen. Aufbau eines Rates dessen Repräsentanten durch demokratische Wahlen durch Wahlurnen von Angehörigen der ArbeiterInnenklasse und der Volksmassen gewählt werden.

7 – Erzielung der vollen und effektiven Gleichheit zwischen Männern und Frauen im öffentlichen Leben.

8 – Kampf gegen Arbeitslosigkeit und Bereitstellung von Arbeit für alle die eine solche benötigen, sowie Garantierung des Rechts auf Wechsel sowie des selbst gewählten Umfangs gemäß den physischen, mentalen und bildungsmäßigen Qualifikationen (…)

9 – Entwicklung eines einbeziehenden Systems und Sicherstellung gleicher, umfangreicher Behandlung im Sozialsystem gegenüber allen EinwohnerInnen.

10 – Aufbau der Universität auf demokratische Volksbildung und nationale Kultur.

11 – Sicherstellung der vollen Unabhängigkeit der Judikative von Exekutive/Legislative, der Unabhängigkeit aller rechtlichen Berufe  (…) von staatlichen Agenturen und Ministerien unter Bezugnahme aller dringenden Forderungen der Angestellten in judikativen Berufen (…) einschließlich der SekretärInnen und AnwältInnen.

Revolutionäre Massen unseres Volkes!

 Diese und andere Punkte können nur erreicht werden (…) durch die ArbeiterInnen und armen BäuerInnen (…) was für das Volk nicht länger schwierig sein wird, zeigt es uns doch, dass „es kein schlechtes Leben bei dem nichts herauskommt“ führen will. Das ist der unzähmbare Wille der Massen! Voran in der Zusammenarbeit beim Sturz des Regimes unserer Feinde und im Aufbau demokratischer Institutionen des Volkes!

Nationale Front für die Volksdemokratische Republik 

(…)  23. Jänner 2011

Weitere Artikel unsererseits zum Thema:

Vorwärts mit dem ägyptischen Volksaufstand! (IA*RKP, 18.2.2011)

Revolte in Ägypten! Die internationalistische, revolutionäre Solidarität aufbauen! (6.2.2011)

Aufstand in Tunesien, Ägypten,… Nieder mit den Wachhunden des Imperialismus im Maghreb! (+ Übersetzung zweier Flugblätter; 21.1.2011)

Eine Antwort to “Maoistische Organisation Tunesiens: Nationale Front für die Volksdemokratische Republik gegründet!”

  1. mArio bartl said

    freundschaftliche grüße richtung süden!
    unsere solidarität ist Euch gewiss!!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: