Kommunistischer Jugendverband (KJV)

Jugendliche ArbeiterInnen aller Länder, vereinigt Euch und kämpft gemeinsam!

Ausgabe Nr. 35 des Roten Morgen erschienen!

Posted by rkjv - Dezember 8, 2011

Es gibt eine neue Ausgabe des Roten Morgen:

zum Editorial:

Liebe Leserinnen und Leser,

ob im Betrieb, in der Schule, an der Uni, im Stadtteil,…es ist überall der gleiche Mist! Der Imperialismus zeigt uns seine hässliche Fratze sowohl in zwischenimperialistischen Kriegen, kolonialer Unterwerfung ganzer Länder, als auch in unserem ganz alltäglichen Leben. Wir sehen allzu oft: Es gibt kein ruhiges Hinterland! In der aktuellen Ausgabe des Roten Morgens findet ihr Beiträge begonnen bei der bürgerlichen Schule, warum uns diese am Arsch geht und was wir als SchülerInnen fordern, bis hin zu den Februarkämpfen von 1934 und welche Lehren wir daraus ziehen. Es gibt auch in dieser Ausgabe wieder ein Interview: Die Roter Morgen Redaktion traf sich mit GenossInnen des Komitees kämpferischer ArbeiterInnen (KkA), einer der Genossen erklärt uns, warum es notwendig ist sich selbst kämpferisch gewerkschaftlich zu organisieren. Auch im Gesundheitswesen regt sich Widerstand, im AKH wird protestiert und im Rahmen des Spitalskonzept 2030 bildete sich ein Aktionskomitee für den Kampf dagegen. Auf internationaler Ebene spitzt sich momentan die Lage im Iran weiter zu, im Kosovo wird ein “Krisenherd” am Laufen gehalten… in der Schweiz wurde die Genossin Andi vom Revolutionären Aufbau weggesperrt. Daher: Den Spieß umdrehen – dem Kapitalismus den Prozess machen, denn gemeint sind wir alle. In diesem Sinne: Es lebe der proletarische Internationalismus! Machen wir unsere Wut zu Widerstand!

Inhalt:

Junge ArbeiterInnen, SchülerInnen, StudentInnen: Schließen wir uns zusammen im Kampf für eine Gesellschaft in unserem Interesse! Schule/Uni: Wem geht die Schule nicht am Arsch?/ Studierende und SchülerInnen in London setzen ein Zeichen // Arbeitskämpfe/Gewerkschaft: Interview: Das Kka – Komitee kämpferischer ArbeiterInnen / Gegen ein Gesundheitswesen im Interesse des Kapitals – Für ein Gesundheitswesen im Dienste des Volkes! / Betriebsversammlung im AKH Wien // International: Partei der Arbeit Serbiens: über den Kosovo / Solidarität mit dem Volkskrieg in Indien! – Aktionsaufruf des interantionalen Komitees zur Unterstützung des Volkskrieges in Indien / Es lebe das revolutionäre Andenken an Genossen Kishanji / Iran: Nieder mit den Kriegsbrandstiftern – kein weiterer imperialistiuscher Krieg! / Jugend und Revoilution im Iran // Theorie: Die Lehren der Februarkämpfe 1934 // Organisation: Es lebe der proletarische Internationalismus! Grußbotschaften der Kommunistischen Partei Griechenlands (m-l), der Roten Aktion Kroatien und der Demokratischen Jugendbewegung in Europa (ADGH) an die 2.Konferenz des RKJV // Repression: Den Spieß umdrehen – dem Kapitalismus den Prozess machen!

Bestellmöglichkeiten:

Der Rote Morgen kann ab sofort per E-Mail unter rkjv@gmx.net, oder per Brief an: Roter Morgen, Stiftgasse 8, 1070 Wien bestellt werden. Es kann auch ein Jahresabo, das sind sechs Ausgaben und kostet 10€, bstellt werden. Die vorigen Roter Morgen Ausgaben stehen außerdem als PDF Dateien unter Publikationen/Zeitung zur Verfügung.

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: